Title

Sammelplätze künftig ohne Papiercontainer

Foto: garbage-can / hans braxmeier / pixabay Foto: garbage-can / hans braxmeier / pixabay

Landkreis und kreiseigener Entsorger BDG vor der endgültigen Umsetzung ihrer Papierkampagne

Die Umstellung bei der Papierentsorgung im Landkreis Barnim steht vor dem Abschluss. Die kreiseigene Entsorgungsgesellschaft BDG hat dafür im Auftrag der Kreisverwaltung in den vergangenen Monaten fast alle großen Papiercontainer von den Stellplätzen entfernt. Bis zum Jahresende werden nun auch noch die letzten Stellplätze angefahren, um die Container einzusammeln.

„Wir versprechen uns davon ein effektiveres System der Papierentsorgung“, stellt der Geschäftsführder der BDG, Christian Mehnert, klar. Er wolle keine Ecken mehr, in denen einige unvernünftige Anwohner neben dem Altpapier auch anderen Müll illegal entsorgten und so die Müllgebühren für alle Barnimer in die Höhe trieben.

Ab Januar sollen alle Haushalte im Barnim statt dessen mit einer blauen Tonne, der „schlauen Blauen“, ausgestattet sein. „Wir haben vor einem Jahr mit der der Werbung für unsere Kampagne begonnen. Seitdem haben bereits sehr viele Barnimer die Gelegenheit genutzt und eine blaue Tonne angefordert“, kann Christian Mehnert, Geschäftsführer des kreiseigenen Abfallunternehmens BDG, berichten. Bereits heute liege man bei über 98 Prozent Abdeckung.

Auf den beräumten Stellplätzen darf kein Altpapier mehr entsorgt werden. Wer sich dennoch dafür entscheidet, sein Altpapier an den leeren Stellplätzen einfach auf den Boden zu werfen, macht sich der illegalen Abfallentsorgung schuldig – und muss mit hohen Bußgeldern rechnen.

Die Mitarbeiter der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft (BDG) und des Landkreises sind angehalten, die Entwicklung auf den Stellplätzen zu beobachten. Hinweisen auf Verursacher, beispielsweise durch Adressen, wird strikt nachgegangen und das Fehlverhalten konsequent geahndet. In einigen Fällen führte diese Maßnahme bereits zum Erfolg.

Anwohner, die illegale Entsorgungen auf den Stellplätzen beobachten, werden gebeten, sich bei der unteren Abfallwirtschaftsbehörde (Telefon 03334 214-1580 und -1581) zu melden und Anzeige zu erstatten.

Die Kontaktdaten für die Bestellung einer blauen Tonne sind im Internet unter www.bdg-barnim.de sowie der Abfallfibel zu finden. Das Bestellformular liegt zum download ebenfalls auf der Internetseite der BDG bereit.