Title

24. Kinderfilmfest im Land Brandenburg in Bernau

Foto: demonstration / pixabay

Kino ganz besonders — „GUT GEMACHT!“, Start 18. September

Presseinformation der Stadt Bernau       

„GUT GEMACHT!“ ist das Motto des 24. Kinderfilmfestes, das vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg veranstaltet wird. Ab Freitag, 18. September, werden eine Woche lang 9 Filme in 24 Veranstaltungen an vier Orten zu sehen sein – in der Stadthalle am Steintor, im Külzpark, in der Galerie Bernau und erstmals auch im Ortsteilzentrum Schönow in der Schönerlinder Straße 25.

Die Filme aus Deutschland, Schweden, den Niederlanden, Frankreich und Irland sind für alle Altersgruppen von vier Jahren bis zum jugendlichen Alter geeignet. Sie zeigen, wie man Ängste besiegt, wie sich mit Mut, Herz und Köpfchen oft eine Menge bewegen lässt und vor allem, wie wichtig für junge Menschen Ermutigung und Lob sind.

Ein paar Filme sind bereits ausgebucht. Freie Plätze gibt es noch für diverse Aufführungen von „Lola auf der Erbse“ (D 2014), „Rico und die Tieferschatten“ (D 2014) und das Kurz-filmprogramm „Du bist mutig!“, mit dem das Kinderfilmfest am Freitag, dem 25. September, endet.

Zwei Veranstaltungen seien besonders hervorgehoben: Am Freitag, dem 18. September um 19 Uhr wird der Film „Lola auf der Erbse“ im Külzpark gezeigt. Das Open-Air-Kino richtet sich an Kinder ab neun Jahren. Am Mittwoch, den 23. September um 19 Uhr lädt Regisseur Bernd Sahling zum „Besonderen Filmabend“ in die Stadthalle. Im Mittelpunkt steht sein Film „Kopfüber“, der von einem Jungen mit ADHS handelt. Auf der Berlinale 2014 wurde der Film viel diskutiert, da er – unüblich für einen Kinderfilm – keine Lösung zeigt. Zu Gast wird an diesem Abend auch die Psychologin Carola Behrend sein.

Der Eintritt kostet 1,50 Euro bei Filmen pro Person, bei Sonderveranstaltungen 2,50 Euro (ermäßigt 1,50 Euro für Schülerinnen und Schüler und Inhaber des Sozialpasses der Stadt Bernau bei Berlin). Fragen und Anmeldungen sind an das Kulturamt unter Telefon (0 33 38) 3 65 -310 oder -321 oder per E-Mail an [email protected] zu richten.

Das vollständige Programm finden Sie hier.