Title

Barnimer Kreistag stimmt für die Gründung von kreislichen Energiewerken

Foto: Energy / pixbay.com

Große Mehrheit will Prozess vorantreiben

Der Landkreis Barnim gehört beim Thema Energiewende zu den Vorreitern. Die Mitglieder des Kreistages verständigten sich auf ihrer jüngsten Sitzung nun darauf, eigene kreisliche Energiewerke zu gründen. Es gehe nicht mehr darum, ob eine Energiewende nötig sei, sondern vielmehr darum, diese sinnvoll inhaltlich und regulatorisch auszugestalten, hatte Landrat Bodo Ihrke zuvor noch für das Projekt geworben. „Dabei muss es natürlich um das Festhalten an dem Ziel der Versorgungssicherheit und der Kostenstabilität gehen, aber auch um eine deutlich verstärkte Erzeugung und den Einsatz von Energie aus erneuerbaren Quellen.“

Geplant ist, kreisliche Energiewerke als Unternehmensverbund zu gründen. In diesem Verbund werden auch die beiden kreiseigenen Unternehmen Barnimer Energiegesellschaft (BEG) und Barnimer Dienstleistungsgesellschaft (BDG) aufgehen. In einem nächsten Schritt werden dann Tochtergesellschaften entstehen, die mit der Umsetzung konkreter Projekte betraut werden. In diesen Tochtergesellschaften können sich einzelne Barnimer Städte und Gemeinden einbringen.

Bereits 2008 hatten sich die Mitglieder des Kreistages auf eine Null-Emission-Strategie für den Landkreis geeinigt. In diesem Zusammenhang wurden in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Projekte begleitet beziehungsweise realisiert.