Title

Barnimer Tierschutzpreis vergeben

Gewann den diesjährigen Tierschutzpreis: Barbara Berndt (3.v.r.)/Oliver Köhler

Sophienstädterin Barbara Berndt geehrt

Seit mehr als 15 Jahren engagiert sich Barbara Berndt mittlerweile für den Tierschutz. Für dieses Engagement erhält die Sophienstädterin nun den diesjährigen Tierschutzpreis des Landkreises Barnim. „Sie kümmert sich besonders und in aufopferungsvoller Weise um das Wohl von streunenden und verwilderten Hauskatzen", fasst Barnims Sozialdezernentin Silvia Ulonska bei der Übergabe des Preises die Verdienste noch einmal zusammen. Zudem organisiere sie in Zusammenarbeit mit dem Tierheim Ladeburg Fang- und Katastrationsaktionen. „Sie vermittelt auch im Auftrag des Tierheims Katzen aus Notsituationen an neue Tierhalter", so Silvia Ulonska weiter.

Für die Geehrte ist ihre ehrenamtliche Tätigkeit etwas Selbstvertsändliches. „Ich kann nur sagen: Es lohnt sich", sagt sie und berichtet, dass sechs verwilderte Katzen am Waldrand hinter ihrem Grundstück der Anfang ihres Ehrenamtes waren.

Vorgeschlagen für den Tierschutzpreis wurde Barbara Berndt vom Niederbarnimer Tierschutzverein, dessen Mitglied sie auch ist. Neben einem Preisgeld von 300 Euro erhält sie eine Druckgrafik der Eberswalderin Gudrun Sailer als Geschenk.

Der Barnim ist der einzige Landkreis im gesamten Land Brandenburg, der solch einen Tierschutzpreis vergibt. In diesem Jahr wurde der Preis bereits zum fünften Mal vergeben. Vorschläge können sowohl durch Vereine, als auch durch Einzelpersonen eingereicht werden.