Title

Jugend forscht: Teilnehmer stehen fest

Foto: Plakatausschnitt Foto: Plakatausschnitt "Jugend forscht 2017"

Motto 2017: Zukunft – Ich gestalte sie!

Presseinformation der EWE

Energieunternehmen EWE veranstaltet Ostbrandenburger Regionalwettbewerb am 9. März in Erkner 

Strausberg, 14. Februar 2017. Für den diesjährigen Regionalwettbewerb Brandenburg Ost „Jugend forscht und Schüler experimentieren“ sind 37 Projekte bei der Jury eingegangen. Am 9. März wird es für die 61 Teilnehmer im Bildungszentrum Erkner ernst. Ausrichter ist das regionale Energieunternehmen EWE. Am Ende des Wettbewerbstages steht fest, wer sich fürs Brandenburger Landesfinale in Schwarzheide qualifiziert hat. Das Motto des 52. Wettbewerbs-jahres: „Zukunft – Ich gestalte sie!“.

Die Jungforscher zeigen auch in diesem Jahr wieder eine große Bandbreite an spannenden und innovativen Projekten in den sieben Jugend forscht Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik. So beschäftigten sich drei junge Biologie-Forscher mit dem Zusammenhang zwischen Bewegung und Leistungsfähigkeit von Schülern je nach Alter und Geschlecht, drei Nachwuchschemiker wollten wissen, ob man sich heutzutage noch in frischer Luft bewegen kann und ein junger Techniker erforschte die Auswirkung verschiedener Umwelteinflüsse auf die Energieausbeute von Solarmodulen. Diese und andere Beispiele zeigen, dass die Themenvielfalt der Forschungsprojekte nahezu grenzenlos ist.

„Ins  Rennen gehen wieder einige Projekte, die sich mit erneuerbaren Energien beschäftigen“, freut sich Dr. Ulrich Müller, EWE-Generalbevollmächtigter und Gastgeber des Regionalwettbewerbs. „Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass sich die Jugend heute bereits mit einer nachhaltigen Energieversorgung beschäftigt“, so Dr. Ulrich Müller weiter.

Freuen würde sich der Gastgeber, wenn am Projekttag viele Schülerinnen und Schüler aber auch interessierte Bürger nach Erkner kämen, um sich die Leistungen der Jungforscher anzusehen. „Zwischen 13:30 und 15:30 Uhr laden wir zu einem Rundgang durch die Projektausstellung ein. Die jungen Forscher präsentieren dann ihre Projekte und beantworten die Fragen der Besucher“, so Dr. Ulrich Müller.

Seit der Gründung 1965 ist die Unterstützung der Wettbewerbe durch Wirtschaft und Wissenschaft ein Eckpfeiler von Jugend forscht. Bereits seit 2001 ist das Energieunternehmen EWE Patenunternehmen und Ausrichter für den Regionalwettbewerb Brandenburg Ost. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.jugend-forscht.de.

Pressekontakt:
Nadine Auras
Konzernkommunikation und Marke
Corporate News Center
Telefon: +49  3341 382 – 103
E-Mail:   nadine.auras@ewe.de