Title

LEADER-Förderung als Chance für den ländlichen Raum

Wie geht es weiter mit der Förderung im ländlichen Raum bis 2020?

Für Ende März hatte die LAG Barnim alle Vereine, Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen, die mit Projektideen aktiv an der Erarbeitung der Regionalen Entwicklungsstrategie mitgewirkt haben, zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Aufgrund der erwarteten hohen Teilnehmerzahl gab es zwei Veranstaltungen. Die Schloß Lanke GmbH und der Joachimsthaler Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 waren gute Gastgeber und reagierten prompt, als die bereitgestellten Stühle dennoch nicht ausreichten.
Anlass der Veranstaltung war es, den Teilnehmern zu erklären, wie es mit der Förderung im ländlichen Raum bis 2020 weitergeht. Gemeinsam mit Torsten Jeran, dem Leiter des Regionalmanagements standen auch Frau Dr. Rabold, Leiterin der Verwaltungsbehörde ELER, und Frau Peper, Regionalteamleiterin der Bewilligungsbehörde Prenzlau, Rede und Antwort.

Grundlage der Förderung im ländlichen Raum des Landkreises Barnim ist die Regionale Entwicklungsstrategie mit dem Leitmotto „Wertschöpfung und Lebensqualität im Barnim – Zukunft durch Vielfalt und Kooperation“, der Beitrag der LAG Barnim zum LEADER- Wettbewerb. Daraus abgeleitete Entwicklungsziele von besonderer Bedeutung für die Region sind:
Kompetente Menschen setzen sich im Barnim ein für

  • eine attraktive und lebenswerte Region für alle Einwohner und Gäste,
  • eine Region mit wirtschaftlicher Vielfalt und hoher regionaler Wertschöpfung
  • eine Region mit einer vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft.

Um diese Entwicklungsziele erreichen zu können, will die LAG in folgenden vier Handlungsfeldern tätig werden:

  1. Arbeit in der Region - Regionale Wertschöpfung und wohnortnahe Arbeitsplätze
  2. Zuhause in der Region - Grundversorgung und Infrastruktur für Daseinsvorsorge
  3. Natur und Kultur in der Region - Erhaltung/ Inwertsetzung der Natur- und Kulturlandschaft
  4. Gäste in der Region - Freizeit und Tourismus im Barnim

Dies ist für zukünftige Projektträger wichtig zu wissen, denn alle ab sofort eingereichten Projekte müssen diesen Handlungsfeldern zugeordnet werden können.

Zukünftige Projektträger müssen auch Folgendes beachten:
Das Gesamtbudget an ELER- Fördermitteln, welches der LAG Barnim in der neuen Förderperiode zur Verfügung steht, beträgt 14,3 Mio €. Dies sind ca. 4 Mio. € weniger, als in der vergangenen Förderperiode für den ländlichen Raum des Barnim ausgegeben wurden.
Die Aufteilung des Budgets in die einzelnen Jahre nimmt die LAG eigenverantwortlich vor. Um eine objektive, verantwortungsbewußte Auswahl über die eingereichten Projekte treffen zu können, ist es nötig, Stichtage einzurichten, bis zu denen geplante Projekte in der LAG eingereicht und dem Vorstand zur Votierung vorgelegt werden müssen.

Der 1. Stichtag ist der 31.05.2015. Zu diesem Termin sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit bis zum 31.03.2016 beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung in Prenzlau( LELF) beantragt werden sollen. Der Anteil am LAG- Gesamtbudget für diesen Zeitraum wird 4 Mio. € betragen.

Bis zum Stichtag müssen die Vorhabenträger bei der LAG folgende Unterlagen einreichen:

  • Vollständiger Projektaufnahmebogen
  • Ausführliche Projektbeschreibung
  • Nachweis der Eigenmittel
  • Nachweis der notwendigen Genehmigungen ( z.B. Baugenehmigung, Zustimmung der Kommune)
  • Nachweis des Eigentums bzw. Nutzungsrechtes

Die Bewertung der eingereichten Vorhaben erfolgt bis zum 15.07.2015 anhand verschiedener Kriterien, die in der Regionalen Entwicklungsstrategie nachzulesen sind. In der 29./ 30. Kalenderwoche wird die Votierung der Vorhaben durch den Vorstand erfolgen. Im Ergebnis dessen entsteht eine Projektliste, die der Bewilligungsbehörde (LELF) zugeht. Diese Projekte können dann durch die Vorhabenträger beantragt werden. Vorhaben, die nicht in die Projektliste aufgenommen werden konnten, können weiter qualifiziert und zu einem folgenden Stichtag erneut eingereicht werden.

Der 2. Stichtag wird der 29.02.2016 sein. Zu diesem Termin sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit vom 01.04. 2016 bis zum 31.12.2016 beim LELF in Prenzlau beantragt werden sollen. Der Anteil am LAG- Gesamtbudget für diesen Zeitraum wird vom Vorstand der LAG Barnim noch festgelegt.

Für Rückfragen stehen Frau Schubert und Herr Jeran vom Regionalmanagement der LAG Barnim zur Verfügung.

LAG Barnim e.V.
Steinstr. 14
16225 Eberswalde
Fon 03334 818393/94
Fax 03334 818423
Mail: [email protected]