Title

Moorexkursion zum Natura-2000-Tag

Foto: Moor / pixbay.com

Geschichte und Geschichten rund um die Sernitz

Presseinformation Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Termin: Freitag, 20. Mai 2016, 15.30 Uhr
Ort: Bahnhofstraße, Brücke über die Sernitz, 16278 Angermünde, OT Greiffenberg

Greiffenberg - Anlässlich des europaweiten Natura-2000-Tages bietet das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin am kommenden Freitag (20. Mai) eine Exkursion in das Sernitz-Moor an. Das Team des EU-LIFE-Projekts „Schreiadler Schorfheide-Chorin“ wird die Teilnehmer der Tour mit Geschichte und Geschichten des Moors und deren Bewohner versorgen.

Die Moorexkursion führt in das größte Teilgebiet des Schreiadler-Projektes, das Sernitz-Moor. Mit etwas Glück ist auch ein Schreiadler zu sehen, der hohe Ansprüche an seinen Lebensraum stellt. Er braucht großräumige unzerschnittene Flächen mit viel Wasser, Kleinsäugern und Amphibien. So wie es das Sernitz-Moor bietet.  Auf dem etwa 3 Kilometer langen Rundgang entlang des Quellmoores ist unter anderem die frisch renaturierte Moorfläche in der Nähe der Bahnlinie zusehen. Nachdem der Wasserhaushalt des Moores im Winter wieder hergestellt wurde, wird nun mit Spannung die Entwicklung der Fläche beobachtet. Mit einer Moorbohrung wird dem Ursprung und der jahrtausendealten wechselvollen Geschichte des Moores auf den Grund gegangen. Bei der Exkursion erhalten die Teilnehmer viele interessante Informationen über das Moor und es werden Fragen beantwortet wie diese: Was enthält mehr Wasser, Bier oder Torf? Was hat das Moor mit meinen Blumentöpfen zu tun? Was verbindet das LIFE-Projekt in der Sernitz mit Paris? Welche Pflanze braucht eine Fußbodenheizung? Zudem gibt es jede Menge Informationen zum Sernitzmoor.

Natura-2000 ist ein Netzwerk aus Schutzgebieten in der EU. Insgesamt gehören 18 Prozent (knapp 800.000 Quadratkilometer) der EU zu diesem Netzwerk. Hinzu kommen noch mehr als 300.000 Quadratkilometer Wasserfläche. Die Natura-2000- Gebiete bestehen aus den FFH-Gebieten (FFH = Flora-Fauna-Habitat) und den EU-Vogelschutzgebieten. Am 21. Mai 1992 wurden die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinien verabschiedet. Deshalb wird jährlich um diesen Tag herum zu Aktionen und Exkursionen in viele Natura-2000-Gebieten eingeladen. Auch das Projektgebiet des EU-LIFE-Projekts Schreiadler Schorfheide-Chorin ist ein Natura-2000-Gebiet.

Gummistiefel oder feste Schuhe sowie wetterfeste Kleidung werden empfohlen.