Title

Übergänge Kita – Schule

Übergänge Kita – Schule in Verbindung mit der Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten 

  
Der Landkreis Barnim hat das Ziel, über eine qualitativ hochwertige und vielseitige Bildungslandschaft zu verfügen, die allen Menschen eine gelungene Bildungsbiografie ermöglicht. Dem Übergang von der Kita in die Grundschule kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Der gemeinsame Orientierungsrahmen für die Bildung in Kindertagesbetreuung und Grundschule des Landes Brandenburg unterstreicht diese besondere Nahtstelle und führt aus:

 „Von einem gelingenden Übergang kann dann gesprochen werden, wenn sich ein Kind in der Schule wohlfühlt, die gestellten Anforderungen bewältigen und die Bildungsangebote für sich optimal nutzen kann".

Im Rahmen der Bildungsinitiative Barnim ist die erfolgreiche Gestaltung des Übergangs von der Kita in die Grundschule folgerichtig eine der Schwerpunktaufgaben.

Die Arbeit in den Kindertagesstätten trägt maßgeblich dazu bei, dass für die überwiegende Zahl der Kinder ein gelingender Übergang sichergestellt wird. An dieser Stelle muss den Erzieherinnen und Erziehern ein ausdrücklichen Dank ausgesprochen werden.
Dennoch ist festzustellen, dass der Übergang nicht immer problemlos verläuft.

Gemeinsames Ziel aller beteiligten Akteure im Kreis muss es sein, Brüche in der Bildungsbiografie zu vermeiden. Anliegen des Landkreises ist es, dieses Ziel zu erreichen und die Kindertagesstätten sowie Schulen bei der Umsetzung ihres gesetzlichen Auftrages und des gemeinsamen Orientierungsrahmens für die Bildung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen zu unterstützen.

Hierzu hat der Landkreis unter anderem die Qualitätskriterien zur Selbst- und Fremdeinschätzung der pädagogischen Arbeit formuliert. Die Kindertagesstätte hat die verantwortungsvolle Aufgabe, den Qualitätsentwicklungsprozess vor Ort zu gestalten. Um die Qualitätskriterien mit Leben zu füllen, hat der Landkreis in Kooperation mit Pädagoginnen aus Kita und Grundschule Materialien in Form eines Praxisordners zu den Themen Basiskompetenzen und Sprachförderung von 0 bis 6 Jahre entwickelt. Dieses Material soll konkrete Hilfestellung und Handlungsempfehlung sein.