Title

Schulische Medienentwicklung

Im schulischen Bereich ist ein zentrales Handlungsfeld der Bildungsinitiative der  unterrichtliche Einsatz von klassischen und neuen Medien. Das Lehrbuch wird  in den nächsten Jahren das Leitmedium im Unterricht bleiben, es wird jedoch mehr und mehr ergänzt durch Informations- und Kommunikationstechnologien wie etwa elektronische Tafeln, Computer, Internet, virtuelle Lernumgebungen und Datenbanken für Bildungsinhalte. Dadurch soll der Unterricht ansprechender gestaltet und die Lernmotivation der Schüler und Schülerinnen erhöht werden. War das Lernen mit neuen Medien bislang auf Computerkabinette beschränkt, soll künftig in allen Unterrichtsräumen das Recherchieren, Kommunizieren und Kooperieren im Internet,  das Üben von Grammatik und Wortschatz mit Hilfe von Trainingsprogrammen, das Navigieren in fernen Zeiten und Räumen, der mündliche Vortrag mit digitalen Folien oder die Produktion von Audio- und Videodokumenten möglich sein. Stärker als bisher soll das Lernen in der Schule, im Ausbildungsbetrieb, zu Hause und an anderen Orten miteinander verschränkt werden.

Ziel ist es,  die Studier- und Ausbildungsfähigkeit der Schüler und Schülerinnen optimal zu entwickeln und damit zugleich den Standort Barnim langfristig zu sichern.

Jede Schule erarbeitet einen Medienentwicklungsplan, in dem  gemeinsam vereinbart wird, wie in den verschiedenen Bildungsgängen, Fächern und Jahrgangsstufen mit Medien gelernt werden soll. Der Kreis unterstützt das Vorhaben, in dem er die räumlich-technische Infrastruktur bereitstellt und die Grundversorgung mit Lehr- und Lernmitteln gewährleistet. Überdies bietet er über die Kreisvolkshochschule Fortbildungsveranstaltung zur medientechnischen und medienpädagogischen Qualifizierung des Lehrpersonals an.

lernen.barnim.de

http://medienzentrum.barnim.de

http://fortbildungsakademie.barnim.de