Title

„Mit Rücksicht für mehr Sicherheit"

- unter diesem Motto läuft bereits seit letztem Jahr eine breit angelegte Initiative zur Verbesserung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer im Landkreis Barnim.

Initiiert wurde die Aktion von der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises, deren Mitarbeiter von der Verkehrswacht Barnim e. V., dem Büro für Forschung, Entwicklung und Evaluation (Bueffee) aus Wuppertal und dem Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg unterstützt werden. Ziel ist es, Gefahren- oder Problemstellen im Straßenverkehr aufzuzeigen und zu reduzieren, Eltern und Kinder im Landkreis für sichere Schulwege zu sensibilisieren, die Einhaltung von Verkehrsregeln durchzusetzen und rücksichtsvolles und achtsames Handeln im Verkehr zu erreichen. Im ersten Schritt wurde im letzten Jahr allen Schulen des Landkreises nochmals das Projekt „Kleine Adler für sichere Schulwege“ angeboten, welches bereits in den Vorjahren durch die Verkehrswacht Barnim e. V. durchgeführt wurde. Das Projekt wird im Rahmen der Initiative von den Auszubildenden des Landkreises mit Unterstützung durch die örtliche Verkehrswacht durchgeführt. Ergänzt wird es durch eine Elternbefragung zum Schulweg. Außerdem werden die Schulwege und mögliche Gefahrenstellen von den Auszubildenden digitalisiert. Das geschieht durch das Projekt  „Schulwegcheck“ von Buffee. Mit Hilfe von Smartphones oder Tablets werden beispielsweise Gefahrenstellen direkt vor Ort fotografiert, in eine digital verfügbare Karte hochgeladen und beschrieben. Alle gesammelten Daten werden im Anschluss innerhalb des Landkreises ausgewertet, um notwendige Maßnahmen in die Wege zu leiten. Auch im Jahr 2015 wird die Initiative fortgeführt. So wurde bereits ein Flyer für die Öffentlichkeitsarbeit entwickelt. Für nähere Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an den Leiter der Straßenverkehrsbehörde, Herrn Kerlikofsky unter:  ...