Title

Preisgekrönte Umweltkiste geht in die nächste Runde

Foto: Umweltkiste / Oliver Köhler

Barnimer Energiegesellschaft wirbt für neue Materialien zum Thema Umweltschutz

Um Kindern spielerisch die Themen Klima, Erneuerbare Energien, Ressourcenschutz und Wald näher zu bringen, hat sich die die Barnimer Umweltkiste längst bewährt. Das Projekt, das von Mitarbeitern der Barnimer Energiegesellschaft (BEG) erdacht wurde, ist mittlerweile sogar hoch dekorieriert, bekam von der Deutschen Energieagentur (DENA) im vergangenen Jahr einen Preis. Mitdem Preisgeld soll die Kiste nun mit neuen Materialien bestückt werden, um für Kinder noch interessanter zu werden. „In Elmau haben die G7 gerade über Klimaziele diskutiert. Um diese zu erreichen, bedarf es jedoch eines Umdenkens. Deshalb ist es richtig, solche Themen bereits Kindern nahe zu bringen“, erklärte Barnims Landrat Bodo Ihrke zur Begrüßung einer Weiterbildungsrunde für Kita-Erzieherinnen.

Die BEG hat an drei Tagen insgesamt 60 Erzieherinnen aus dem gesamten Landkreis eingeladen, um sich im Umgang mit der Umweltkiste schulen zu lassen. „Das Projekt kam in den vergangenen Jahren so gut an, dass es immer wieder Nachfragen nach weiteren Schulungen gab“, erklärt BEG-Mitarbeiterin Ina Bassin. Die Schulung solle aber auch dafür genutzt werden, das neue Material mit den Erzieherinnen zu besprechen und die Umweltkisten im Nachgang individuell zu bestücken.

Im Oktober 2011 erfolgte die Übergabe der 150 Umweltkisten „ERNEUER:BÄR“ an alle Barnimer Kitas. Der „ERNEUER:BÄR“ führt Kinder mithilfe der Kiste spielerisch durch die Themenfelder Klima, Erneuerbare Energien, Ressourcenschutz und Wald. Doch nicht nur die Kinder lernen ihr Bewusstsein für Energie und Umwelt zu entwickeln und effizient und schonend damit umzugehen, auch die Erzieherinnen werden geschult und erfahren, welche Tipps und Tricks es im (Kita-)Alltag gibt, um den Energieverbrauch zu senken und die Ressourcen zu schonen.

Neben der Aufklärungsarbeit und Anleitung zum spielerischen Energiesparen lag den Initiatoren von Anfang an der regionale Ansatz am Herzen. Im Begleitmaterial zur Kiste sind deshalb viele Informationen über die Barnimer Energie und Umwelt enthalten. Bei den Kindern wird so die Akzeptanz für erneuerbare Energien von klein auf gefördert und frühzeitig ein Zugehörigkeitsgefühl zur Region erzielt.

Im Vorfeld der „Kistenübergabe“ wurde mit den ErzieherInnen der Einrichtungen bereits eine Schulung zur Umweltbildung im Allgemeinen und der Anwendung der Umweltkiste im Besonderen durchgeführt. Der Einsatz der Umweltkiste sollte von Anfang an in den individuellen Kita-Alltag integriert werden. Die Schulungen konnten bereits 2011 und 2012 in allen Barnimer Gemeinden durchgeführt werden und stießen auf große Resonanz (insgesamt 188 TeilnehmerInnen).

Die Schulungsmappe enthält 16 Anregungen und Experimente, um mit Kita-Kindern spielerisch die Themen „Klima, Natur und Umwelt“ sowie „Unter Strom“ zu besprechen bzw. zu bearbeiten. Zusätzlich steht eine Auswahl von 16 neuen Materialien zur Verfügung (darunter Bücher, CDs, Spiele, Sachbücher für Erzieher – Liste siehe Anhang), die den Erzieherinnen zur Auswahl und Abstimmung gestellt werden. Die vier am häufigsten genannten Materialien werden durch die BEG angeschafft und allen Barnimer Kitas als Erweiterung der Kiste zur Verfügung gestellt.

Im Barnim wurden seit Projektbeginn etwa 14.300 Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren erreicht. Die Kiste hat einen Wert von rund 700 EUR und konnte mit Hilfe zahlreicher Sponsoren vielfältig bestückt werden.

Die Umweltkiste ist Teil der Null-Emmissions-Strategie „Die Zukunft ist erneuer:bar“ des Landkreises Barnim.