Title

Veranstaltungen & Festivals

Veranstaltungsreihen

Die Provinziale

Filme für die Provinz – Filme über die Provinz

Das Filmfest Eberswalde ist ein Festival für Dokumentarfilme, Kurzspielfilme und Animationsfilme. Es füllt in der Barnimer Region eine Lücke in der kulturellen Landschaft und fördert das Schaffen der teilnehmenden Filmemacher.
Seit 2008 stellen die Organisatoren die Provinz in den Fokus. Diesem Thema sind die Wettbewerbe im Bereich Dokumentarfilm gewidmet. Dabei geht es in den Filmen um die wichtigen Fragen, die mit dem Leben in der Provinz verbunden sind.
Die jährlich etwa 2.000 Besucher des Filmfestes können mehr als 60 Produktionen in den einzelnen Wettbewerben und Sonderprogrammen sehen. Zusätzlich zur Preistrophäe „e“ werden insgesamt 10.000 Euro an Preisgeldern vergeben.
Filmgespräche, Lesungen und Konzerte sowie der Festival Club vervollständigen das Programm des Filmfestes Eberswalde.

Anschrift
Filmfest Eberswalde
c/o SEHquenz e.V. für kommunale Filmarbeit
Eisenbahnstraße 5
16225 Eberswalde

Kontakt
Telefon    03334 5264492
Fax          03334 5264499
Email       office@filmfest-eberswalde.de
Internet   www.filmfest-eberswalde.de

Inselleuchten Marienwerder

Für den Tatort-Schauspieler Axel Prahl ist die Gemeinde Marienwerder mittlerweile so etwas wie eine künstlerische Heimat.

Einmal im Jahr steht er hier auf der Bühne an der Leesenbrücker Schleuse und führt drei Tage lang durch das Inselleuchten-Festival. Dabei beschränkt sich Prahl nicht nur auf das Moderieren. Er singt auch - mal allein, aber gemeinsam mit zahlreichen anderen Künstlern, die im Laufe der drei Abende ihre Musik präsentieren. Vielleicht auch inspiriert von der besonderen Stimmung auf der illuminierten Insel mitten im alten Finowkanal kommt es dabei nicht selten auch zu spontanen Verbrüderungen, so dass auf der Bühne improvisiert wird, was das Zeug hält. Das Inselleuchten ist eben ein Kulturfest für alle Sinne.

Anschrift
Public. Agentur für Marketing und Kommunikation Göritz e.K.
Küsterfleck 10
16348 Wandlitz OT Lanke

Kontakt
Internet www.inselleuchten.de

Jazz in E.

Jedes Jahr über das Himmelfahrtswochenende erklingt in Eberswalde aktuelle Musik abseits gewohnter Hörpfade.

Es wird ein sehr offener Jazzbegriff gepflegt, welcher seit einigen Jahren von einem jährlichen wechselnden Fokus präzisiert wird.

In Konzerten, Filmen, Installationen, Lichtkollagen oder Radio-Features ging es bisher um die Themen Volksmusik, Tanzmusik, Trance oder Lieder.

Bei ca. 10 Konzerten pflegen rund 1.000 Besucher einen intensiven Austausch über das Gehörte.

Anschrift
Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit e. V.
Eisenbahnstraße 5
16225 Eberswalde

Kontakt
Telefon  03334 3959110
Mobil     0177 3076684
Internet  www.mescal.de/jazz-in-e

Choriner Musiksommer

Der Choriner Musiksommer entstand vor fast 50 Jahren aus einer betrieblichen Kulturinitiative heraus. Der damalige Direktor des Institutes für Forstwirtschaften in Eberswalde, Professor Albert Richter, hatte den Auftrag erteilt, eine Musikveranstaltung für die Mitarbeiter zu organisieren.

Seit dieser Zeit hat sich die Veranstaltung stetig weiterentwickelt, der Erfolg wuchs. Neue Ideen kamen hinzu. Es wurde viel ausprobiert, aber auch viel verworfen.

Unzählige bekannte und weniger bekannte, aber nicht minder begabte Künstler sowie Ensembles, Chöre und Orchester aus dem In- und Ausland gaben sich vor der Kulisse des weltbekannten Klosters Chorin die Klinke in die Hand. Darunter etwa das Rundfunksinfonieorchester Berlin, der Dresdner Kreuzchor oder der Chor des Bolschoi-Theaters Moskau. Die Nachfrage ist nach wie vor hoch. Zu den fast zwei Dutzend Konzerten kommen jährlich einige tausend Besucher.

Mehr Informationen: www.choriner-musiksommer.de

Siebenklang-Festival

Sieben unterschiedlichen Künstler an sieben unterschiedlichen Orten und jedes Jahr ein anderes Motto – so lässt sich in kurzen Worten das Konzept des Siebenklang-Festivals in Bernau beschreiben. Ungewöhnlich daran sind nicht nur die Bandbreite der Künstler und Darbietungen, sondern auch die Orte, an denen die Konzerte stattfinden. Neben Schlössern und alten Ofenhäusern treten die zum großen Teil international bekannten Künstler auch in einem Wasserturm, einer Waldkirche oder einer ehemaligen Tierbesamungsstation auf. Beim Publikum findet diese ungewöhnliche Kombination Zuspruch. Bereits seit Jahren sind viele Konzerte schon im Vorfeld ausverkauft.

Mehr Informationen: www.siebenklang.de

Brassens-Festival Basdorf

George Brassens gilt als einer der größten Chansonais Frankreichs. Einige Jahre seines Lebens verbrachte der Künstler jedoch auch in Basdorf. Als Zwangsarbeiter musste er dort für die Brandenburgischen Motorenwerke Dienst leisten. Allerdings schaffte er es während dieser Zeit auch noch, an seiner Musik weiterzuarbeiten. Einige seiner bekanntesten Stücke stammen aus dieser Zeit.

In Basdorf fühlt man sich dem Künstler eng verbunden. Seit mehr als zehn Jahren organisiert deshalb ein kleiner Verein mit viel Enthusiasmus ein Festival, zu dem zahlreichen Künstlern aus dem In- und Ausland anreisen. Gespielt wird in Sälen, Kirchen, Scheunen oder Bibliotheken. Das Ambiente bleibt trotz dieser Vielfalt fast immer intim - und die Musik einfach großartig.

Anschrift
Brassens-in-Basdorf e. V.
Am Drosselschlag 21
16348 Wandlitz OT Basdorf

Kontakt
Internet www.festival-brassens.info

Feste im Landkreis Barnim

Zu feiern gibt es viel im Barnim. Wohl auch deshalb ist die Anzahl an Festen in allen Ecken des Landkreises riesig. Vom Lindenblütenfest in Hohenfinow über das Schützenfest in Biesenthal bis zur Schlendermeile in Zepernick - für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel ist für die Barnimer und ihre Gäste etwas dabei. Die drei größten Feste finden in Eberswalde, Bernau und Finowfurt statt.

Mehr Informationen: www.barnimerland.de

Altstadtfest FinE - Eberswalde

Künstler und Kulturgruppen sind an diesem Tag in der gesamten Eberswalder Altstadt zu sehen. Das Programm, das sie aufführen, ist vielfältig. Die Palette der Darbietungen reicht von Walk Acts und Artistik über Schauspiel und Pantomime bis hin zu Musik aller Genres. Allerdings muss es nicht beim Zuschauen bleiben. Es darf auch mitgemacht werden. Neben den Darbietungen gibt es auch eine Kunsthandwerkermeile und einen Landmarkt.
Höhepunkt ist die Eberswalder Tanznacht, mit dem das Fest auf dem Marktplatz und im Altstadtcarree das Straßenkulturfest ausklingt.

Hussitenfest – Bernau

Raubend und mordend zogen die Hussiten in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts durch die Region. Im Jahr 1432 sollen sie vor Bernau gestanden haben. Eine Einnahme der Stadt gelang ihnen jedoch nicht. Vielmehr wurden sie durch die Bernauer in die Flucht geschlagen. Seitdem wird in der Stadt der Sieg über die Hussiten gefeiert. Seit der Wiedervereinigung wird das Fest jedes Jahr am zweiten Wochenende im Juni gefeiert – mit Schaukämpfen, Ritterfestspielen, einem mittelalterlichen Brigantenlager inklusive Markt und einem bunten Rummel. Zu den Höhepunkten zählt neben dem Umzug sicherlich die Schlacht um Bernau, die zum Abschluss des Festes auf der Bühne vor der Stadtmauer ausgefochten wird.

Mehr Informationen: www.hussitenfest.de

Flößerfest – Finowfurt

Seit 1996 wird im Ortsteil Finowfurt der Gemeinde Schorfheide das traditionelle Flößerfest gefeiert. Mit rund 30.000 Gästen zählt das Flößerfest seit einigen Jahren zu den Großveranstaltungen im Landkreis Barnim. Höhepunkte der dreitägigen Veranstaltung sind der Flößerball, das Tombola-Entenrennen auf dem Finowkanal und das Feuerwerk zum Ausklang des Festes am Sonntagabend. Natürlich zeigen auch Flößer etwas von ihrem Handwerk.