Title

Fragen und Antworten

Foto: Deutschunterricht / Landkreis Barnim

Erhalten Asylsuchende Deutschunterricht?

Solange das Asylverfahren dauert, gibt es zwar keinen gesetzlichen Anspruch auf einen Deutschkurs. Allerdings hat der Kreistag beschlossen, dass Asylsuchende und Flüchtlinge einen Kurs an der Kreisvolkshochschule absolvieren können, der sie maximal bis zum A1-Sprachqualifikation führt. Es gibt darüber hinaus ehrenamtliche Helfer, die Kurse für Asylsuchende anbieten, um sie auf das Angebot der Kreisvolkshochschule vorzubereiten. Des Weiteren werden vom Land Brandenburg Integrationskurse speziell für Flüchtlinge finanziert, die bis zum Level B1 führen können. Für anerkannte Asylsuchende, und solche mit guter Bleibeperspektive (das heißt Asylbewerber aus den Ländern mit den höchsten Anerkennungsquoten) besteht ein Rechtsanspruch auf einen Integrationskurs, dieser wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert.