Title

Fragen und Antworten

Wie werden Asylsuchende im Landkreis Barnim untergebebracht?

Asylsuchende haben Anspruch auf 6 m² Wohnraum. Sie werden zunächst in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Nach einer individuellen Übergangszeit erhalten sie Wohnungen, die über den gesamten Landkreis verteilt sind. Hauptansiedlungsschwerpunkt ist zurzeit die Stadt Eberswalde. Aufgrund der hohen Zugangszahlen wurden auch Notunterkünfte eingerichtet. Aus diesem Grund konnte zu Spitzenzeiten auch die Quadratmeterzahl je Person reduziert sein.