Title

Tourist-Infos in der Schorfheide über dem Durchschnitt bewertet

Foto: Gemeinde Schorfheide

Alle drei Einrichtungen für weitere drei Jahre vom Deutschen Tourismusverband zertifiziert

Geprüft und für überdurchschnittlich gut befunden wurden vor kurzem die Tourist-Informationen in Groß Schönebeck, Eichhorst und Joachimsthal. Alle drei Einrichtungen sind für weitere drei Jahre vom Deutschen Tourismusverband zertifiziert worden und dürfen auch künftig mit dem roten "i" werben. Die Mitarbeiterinnen konnten während des Brandenburgischen Tourismustages am 11. und 12. Oktober 2017 in Templin das rot-weiße Schild entgegennehmen, das die Besucher in den Infopunkten offiziell auf die sehr gute Service- und Ausstattungsqualität hinweist. Die Schorfheide-Region wird seit 2010 gemeinsam von der Gemeinde Schorfheide und dem Amt Joachimsthal touristisch vermarktet.

Ein Selbstläufer war und ist die neuerliche Zertifizierung allerdings nicht, denn zuvor fanden Ende September überall sogenannte Mystery-Checks statt. Das bedeutet: Touristik-Experten des Landes prüften inkognito den Service und die Ausstattung. Das Ergebnis der Tests in der Schorfheide kann sich durchaus sehen lassen. „Mit der erreichten Punktezahl beim Mystery-Check liegen alle drei Infopunkte über dem Bundes- und Landesdurchschnitt“, freut sich Anke Bielig, Tourismusverantwortliche in der Gemeinde Schorfheide. Zu den geprüften Kriterien gehörten unter anderem der Service, die Qualität der Beratung und die Kundenfreundlichkeit der Mitarbeiter. Aber auch die Ausgestaltung und Informationsvielfalt sowie die Ausstattung des Umfelds mit vorhandenen Parkplätzen, Fahrradständern oder einem WC spielten im Prüfbericht der Tester eine Rolle.

Während der Bundes- und Landesdurchschnitt bei 81 bzw. 80 Prozent der zu erfüllenden Kriterien lag, kamen die Touristinfos in Joachimsthal und Groß Schönebeck auf immerhin 92 bzw. 90 Prozent. „In Groß Schönbeck wurde besonders hervorgehoben, dass es hier die längsten Öffnungszeiten des gesamten Infopunkt-Verbundes gibt. Die Prüfer lobten außerdem die angenehme Atmosphäre, eine übersichtliche, attraktive Informationswand und das angeschlossene kleine Café“, berichtet Anke Bielig.
Auch die Einrichtung in Eichhorst als eine der kleinsten Touristinfos Brandenburgs liegt mit 82 Prozent der erfüllten Kriterien über dem Durchschnitt. Besonders beeindruckt hätten hier die engagierten und ortskundigen Mitarbeiter, das überraschend vielfältige Souvenirangebot und das einladende und aufgeräumte Raumkonzept.

Aktuelle Information zu den Öffnungszeiten

Während der Eichhorster Infopunkt zum Saisonende am 31. Oktober 2017 seine Pforten bis Juni nächsten Jahres schließt, bleibt die Einrichtung in Groß Schönebeck auch über den Winter geöffnet. Lediglich im Januar gibt es eine dreiwöchige Schließzeit (detaillierte Infos unter www.schorfheide.de).