Title

Suche

Filtern

Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100
Blättern in 1839 Ergebnis(sen)

Innovative Politik- und Geschäftsmodelle für das Ökosystem Wald

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) koordiniertdas EU-Projekt “InnoForESt”/Ziel ist ein europaweites Netzwerk für Waldwirtschaft, Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit...
letzte Änderung am 02.11.2017

Abmeldung eines Fahrzeuges

Es soll ein Fahrzeug außer Betrieb gesetzt/abgemeldet werden.
letzte Änderung am 03.11.2017 letzte Änderung am 01.07.2009

Halteränderung - Anschrift & Namensänderung

Ihre Anschrift oder Ihr Name hat sich geändert und muss nun in den Fahrzeugpapieren korrigiert werden.
letzte Änderung am 06.11.2017

Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

Tel: 03334 214 1466
Fax: 03334 214 2466
letzte Änderung am 17.01.2017

Verbringen von Heimtieren zu anderen als zu Handelszwecken (Urlaub, Reisen)

Die Veterinärbedingungen für das Verbringen von Heimtieren (z. B. Katze, Hund) richten sich nach der VO (EG) Nr. 576/2013. Dort sind die Bedingungen für das Verbringen dieser Tierarten in EU-Länder und aus Drittländern in den Bereich der EU festgelegt. Die Bedingungen können beim Veterinär- und...
letzte Änderung am 06.11.2017

Flüchtlingen sollen Wohnführerschein ablegen

Landkreis Barnim bereitet mit Partnern Projekt vor...
letzte Änderung am 06.11.2017

Schienenersatzverkehr

Kein S-Bahnverkehr zwischen Pankow - Karow sowie zwischen Pankow - Birkenwerder...
letzte Änderung am 07.11.2017

Soziale Landwirtschaft als neues Berufsfeld entdecken

HNEE bietet neues Weiterbildungsprogramm für Quereinsteiger*innen an...
letzte Änderung am 07.11.2017

Barnimer Rettungsdienst probt nah an der Realität

In einer Weiterbildung wird Ernstfall mit lebensechter Puppe simuliert...
letzte Änderung am 08.11.2017

Jagd- und/oder Fischereischein

1. untere Jagdbehörde Wer die Jagd ausüben will, muss einen auf seinen Namen lautenden gültigen Jagdschein besitzen. Der Jagdschein wird ausgestellt als:JahresjagdscheinZweijahresjagdscheinDreijahresjagdscheinTagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende TageFalknerjagdscheinDie Ersterteilung eines...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 30.06.2015 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 08.03.2017 letzte Änderung am 28.04.2017 letzte Änderung am 27.04.2017

Allgemeine Ordnung

Tel: 03334 214 - 1408
Fax: 03334 214 - 2408
letzte Änderung am 27.04.2017

Unterstützung von mehrtägigen Kita-Fahrten

Für eine mehrtägige Kita-Fahrt besteht die Möglichkeit, durch die jeweilige Kindertageseinrichtung einen Antrag auf Unterstützung zu stellen.
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 27.02.2015 letzte Änderung am 22.11.2010 letzte Änderung am 29.10.2015

Qualitätsmanagementsystem im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

Seit dem 1. Juli 2006 gilt die EU-Verordnung der Europäischen Union zur Durchführung amtlicher Kontrollen (Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über amtliche Futtermittel- und Lebensmittelkontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des...
letzte Änderung am 09.11.2017

Überwachung der Verfütterung von Fischmehl

Die Verfütterung von Fischmehl an Wiederkäuer ist im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt anzeigepflichtig.
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 08.04.2009

Veröffentlichung von Rechtsverstößen im Lebensmittel- und Futtermittelbereich

Am 1. September 2012 sind die Regelungen des neuen § 40 Absatz 1a Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) in Kraft getreten. Die zuständigen Behörden sind nun verpflichtet, bestimmte Rechtsverstöße gegen das Lebensmittel- und Futtermittelrecht zwingend zu veröffentlichen.Die neue...
letzte Änderung am 09.11.2017

Hygienische Anforderungen in Lebensmittelbetrieben

Durch Aufrufen der einzelnen Merkblätter erhalten Sie rechtliche und fachliche Informationen zu den hygienischen Anforderungen in Lebensmittelbetrieben. Merkblätter:  „Anforderungen an Lebensmittelunternehmen“„Hygienische Mindestanforderungen für Lebensmittelverkaufsstände auf Märkten,...
letzte Änderung am 09.11.2017

Teilweise Vollsperrung 13.11. bis 24.11.2017

Instandsetzungsarbeiten - B 273 zwischen der Anschlussstelle BAB A 11 Wandlitz und Brandenburgklinik...
letzte Änderung am 09.11.2017

Informationen zur Aviären Influenza (Geflügelpest)

25.10.2017Informationen zur Aviären Influenza (Geflügelpest) und zu Schutzmaßnahmen in GeflügelhaltungenDie Geflügelpest (Aviäre Influenza) ist eine akute, hochansteckende, fieberhaft ver-laufende Viruserkrankung der Vögel. Sie kann erheblichen wirtschaftlichen Schaden verursachen und kommt...
letzte Änderung am 09.11.2017

Anzeige oder Änderungen von Tierhaltungen

Wer Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Einhufer, Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln oder Laufvögel halten will, hat dies der zuständigen Behörde vor Beginn der Tätigkeit (SG Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt) unter Angabe:des Namens des...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 22.03.2016

Anzeigepflicht von Tierseuchen / Meldepflicht von Tierkrankheiten

Jeder Tierhalter, Tierarzt, Besamungsbeauftragte sowie die Untersuchungseinrichtung sind verpflichtet, bei Ausbruch oder Verdacht von Tierseuchen/ Tierkrankheiten das SG Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt davon in Kenntnis zu setzen.
letzte Änderung am 09.11.2017

Ausstellung eines Befähigungsnachweises für Tiertransporteure

Zur Ausstellung eines Befähigungsnachweises für Tiertransporteure ist ein formloser Antrag zu stellen.
letzte Änderung am 09.11.2017

Beratung und Information zur tierschutzgerechten Tierhaltung

Wir beraten Bürger oder Betriebe im Landkreis Barnim:die Tiere halten oder halten wollen,die Anfragen zur Tierhaltung und zu rechtlichen Vorgaben im Allgemeinen haben.
letzte Änderung am 09.11.2017

Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Tierärzte im Nieder- und Oberbarnim

Durch Aufrufen des Links erhalten Sie den aktuellen Bereitschaftsdienst  der niedergelassenen Tierärzte."Bereitschaftsdienst III. Quartal 2017""Bereitschaftsdienst IV. Quartal 2017"
letzte Änderung am 09.11.2017

Kennzeichnung von Rindern

Für Rinderhalter besteht die Verpflichtung, alle im Betrieb befindlichen Rinder durch zwei identische Ohrmarken zu kennzeichnen bzw. kennzeichnen zu lassen.Im Betrieb geborene Kälber sind innerhalb von 7 Tagen zu kennzeichnen und der zentralen Datenbank (HIT) zu melden.Beim Zukauf von Rindern aus...
letzte Änderung am 26.10.2017

Kennzeichnung von Schweinen

Schweine sind vom Tierhalter im Ursprungsbetrieb spätestens mit dem Absetzen mit einer ihm von der zuständigen Behörde zugeteilten Ohrmarke dauerhaft zu kennzeichnen oder kennzeichnen zu lassen. Die Ohrmarken für Schweine sind, entsprechend des Jahresbedarfes, beim Landeskontrollverband...
letzte Änderung am 09.11.2017

Kennzeichnung von Schafen und Ziegen

Für Schafe und Ziegen, die nach dem 31.12.2009 geboren sind, ist die Kennzeichnung EU-weit geregelt und die elektronische Kennzeichnung vorgeschrieben. Schafe und Ziegen sind grundsätzlich mit 2 Ohrmarken oder durch Fußfessel zu kennzeichnen, wobei ein Kennzeichen elektronischer Art sein muss....
letzte Änderung am 26.10.2017

Bestandsregister für Nutztierhaltungen

Tierhalter sind verpflichtet, Bestandsregister nach Tierarten getrennt, in handschriftlicher oder elektronischer Form zu führen. Die Eintragungen sind unverzüglich nach Ausführung der aufzeichnungspflichtigen Tätigkeit vorzunehmen. Das Bestandsregister muss drei Jahre lang aufbewahrt werden. Diese...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 29.10.2015

Beseitigung von Tierkörpern und Tierkörperteile

Tote Tiere (außer Wildtiere) unterliegen einem strengen Tierkörperbeseitigungsrecht.Im Land Brandenburg ist als einzige zugelassene Entsorgungsfirma die:SecAnim GmbHNL BresinchenNeuzeller Str. 2903172 Guben Tel.: 03561 6846-0Fax: 03561 3947Internet: http://www.saria.de/Alle Tierhalter...
letzte Änderung am 09.11.2017

Erlaubniserteilung nach § 11 Tierschutzgesetz

Nach § 11 Tierschutzgesetz benötigen bestimmte Tätigkeiten der Erlaubnis durch das zuständige Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt. Erlaubnispflichtig sind folgende Betriebsarten: Versuchtierzuchten und -haltungenTierheime oder ähnliche EinrichtungenZoologische Gärten oder andere...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 22.03.2016

Futtermittelüberwachung

Sichere Futtermittel sind ein wichtiger Beitrag zur Tiergesundheit und ein Bindeglied zur Lebensmittelsicherheit.Die zuständige Behörde prüft durch Vor Ort Kontrollen und Probenahmen in landwirtschaftlichen Betrieben die Sicherheit der eingesetzten Futtermittel.
letzte Änderung am 09.11.2017
Blättern in 1839 Ergebnis(sen)
Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100