Title

Der Landkreis Barnim

Landkreis Barnim/GIS-Koordination

Der Landkreis Barnim grenzt im Norden an den Landkreis Uckermark, im Westen an den Landkreis Oberhavel, im Süden an das Land Berlin und den Landkreis Märkisch-Oderland. Im Osten bildet die deutsche Staatsgrenze zu Polen (Woiwodschaft Westpommern) die Kreisgrenze.  Während der südliche Teil des Kreises auf der Barnimhochfläche liegt, befinden sich die Kreisstadt und ihr Umland im Eberswalder Urstromtal. Der nördliche Teil des Kreises gehört naturräumlich bereits zum Hügelland der Uckermark. Im östlichsten Zipfel hat der Kreis auch Anteil am Tal der unteren Oder.  Das Gesicht des Landkreises Barnim ist aus der Kreisgebietsreform des Landes Brandenburg und der Bildung neuer Großkreise nach dem Sektorialprinzip hervorgegangen. Das ist eine strahlenförmig um Berlin angeordnete Entwicklung, um Impulse der Hauptstadt in die Kreise zu tragen. Die Altkreise Bernau und Eberswalde zuzüglich diverser Gemeinden wurden am 5. Dezember 1993 zum Landkreis Barnim umgebildet. Weitere Veränderungen fanden nach der Kommunalwahl im Oktober 2003 statt.

Im Rahmen der Gemeindegebietsreform 2003 wurden in Brandenburg zahlreiche Ämter aufgelöst und neue Einheitsgemeinden gebildet. Durch die damit verbundene Neugliederung von Gemeinden haben sich auch die Entscheidungsstrukturen innerhalb der betroffenen Gemeinden verändert. Am 1. Januar 2009 gliederte sich der Landkreis Barnim in sieben amtsfreie Städte beziehungsweise Gemeinden und drei Ämter und deren zugehörige Gemeinden.