Title

Barnimer Busgesellschaft

Der Landkreis Barnim als Aufgabenträger für den straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) hat auf Basis des aktuell gültigen Nahverkehrsplans eine Verkehrsleistungs- und Finanzierungsvereinbarung mit der kreiseigenen Barnimer Busgesellschaft (BBG) abgeschlossen. Diese ist nun für den öffentlichen Nahverkehr mit Bussen in der Region betraut. Die BBG erbringt jährlich 4.550.000 Fahrplankilometer im Landkreis. Das Aushängeschild des Verkehrsangebotes ist dabei der Obusverkehr in der Stadt Eberswalde. Er verkehrt auf zwei Linien tagsüber jeweils im Zwölf-Minuten-Takt und befördert jährlich über zwei Millionen Fahrgäste.

Ein wichtiger Bestandteil des ÖPNV sind die im Takt verkehrenden Regionalbuslinien, die den Anschluss zu den Zügen von und nach Berlin an den Bahnhöfen Bernau bei Berlin und Eberswalde sicherstellen.

Die zweite große Säule des ÖPNV ist die Schülerbeförderung, die etwa die Hälfte des Busangebotes im Landkreis bestimmt. Im Rahmen der durch den Kreistag beschlossenen Schülerbeförderungssatzung werden jährlich über 6.000 Schüler durch die BBG befördert. Diese Beförderung ist im Landkreis für die Schüler kostenfrei.

Schülerspezialverkehr
Damit der Landkreis Barnim seiner Aufgabe als Träger der Schülerbeförderung gerecht werden kann, hat er im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung kleine und mittelständische Unternehmen beauftragt, den sogenannten Schülerspezialverkehr im Landkreis Barnim durchzuführen. Diese Art von Verkehr wird dann zur Verfügung gestellt, wenn Schüler aufgrund von körperlicher oder geistiger Behinderung oder auch zu großer Entfernung zur nächsten Haltestelle das ÖPNV-Angebot nicht nutzen können. In diesem Rahmen werden jährlich etwa 450 Schüler mit Kleinbussen befördert.