Title

Kitaschwimmen hat begonnen

Foto: Kitaschwimmen / Stadt Bernau bei Berlin

Schwimmkurse für Vorschulkinder

Presse-Information der Stadt Bernau bei Berlin

Bei 22, 5 Grad Außentemperatur starteten heute mit Ferienbeginn die Schwimmkurse für Vorschulkinder. Die Resonanz ist im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen.

Den Auftakt machte die Kita „Friedenstaler Spatzen“, doch insgesamt sind 225 Mädchen und Jungen aus vierzehn Einrichtungen zu den Schwimmkursen angemeldet – fast eineinhalb Mal so viele wie im letzten Jahr. Die Eltern nehmen das Angebot für die zweiwöchigen Kurse gerne an, welche vom Deutschen Roten Kreuz und der Bernauer Stadtverwaltung organisiert werden. Auch finanziell unterstützt die Stadt die beliebten Kurse, die nun schon im zehnten Jahr angeboten werden und an deren Ende die „Seepferdchen“-Prüfung möglich ist. Dazu müssen die Kinder 25 Meter frei schwimmen, einen Gegenstand aus schultertiefem Wasser holen und ins Wasser springen. Unter der Anleitung von erfahrenen Schwimmlehrern geht es am ersten Tag darum, mit den Füßen zu paddeln, unter Wasser blubbernd auszuatmen oder sich von der „Schwimm-Nudel“ aus Schaumstoff tragen zu lassen und ein Gefühl für das Wasser zu bekommen.

Nicht jedes Kind wird am Ende des Kurses sein Seepferdchen haben, doch dass die Kleinen sicherer werden und die Angst vor dem Wasser verlieren, sei schon viel wert, meint René Poppel, Leiter des Freibads Waldfrieden. Dennoch streben die beteiligten Schwimmlehrer natürlich eine hohe Seepferdchen-Quote an. Doch dafür sollte es noch ein wenig wärmer wer-den: „Je höher die Temperaturen, desto höher ist auch der Anteil der Kinder, die das See-pferdchen schaffen, denn wenn es warm ist, halten sich die Kinder ohnehin lieber im Wasser auf und lernen dadurch eher Schwimmen“, so Poppel augenzwinkernd.