Title

Kriegsgräberfürsorge bittet um spenden

Volksbund startet jährliche Sammelaktion

Auch dank der Mithilfe vieler Brandenburger Bürger konnte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in diesem Jahr wieder seinen vielfältigen Aufgaben nachgehen. Dazu gehören der Bau und die Pflege von Kriegsgräberstätten, Umbettungen im In- und Ausland und die Klärung zahlreicher Schicksale von Toten. Noch immer sind diese Arbeiten nicht abgeschlossen. „Der Volksbund leistet eine wichtige Arbeit, damit Krieg, Gewalt, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Brandenburg keine Chance erhalten“, sagt Carsten Bockhardt (CDU), der Vizelandrat und Kreisvorsitzender des Volksbundes hier im Barnim ist. Dabei geht es nicht nur um die Toten der beiden Weltkriege, sondern auch um Bildungsarbeit und internationale Jugendbegegnungen des Volksbundes, wo sich Jugendliche aus ganz Europa an den Gräbern ihrer Großeltern kennengelernt und derer gedacht haben, die ein friedliches Europa nicht mehr erleben durften. Viele dieser unterstützenswerten Aufgaben wird durch Spendengelder finanziert und dabei ist die Haus- und Straßensammlung ein wichtiger Bestandteil. „Diese findet jährlich im November statt und ich möchte die Barnimer Bürger bitten, diese Sammlung zu unterstützen“ sagt Carsten Bockhardt. In den Verwaltungen der Barnimer Ämter, Gemeinden und Städte sowie am Haupteingang der Kreisverwaltung besteht die Möglichkeit eine Spende für den Volksbund zu geben.