Title

Genehmigungen zum Beseitigen/Beschneiden von Bäumen

Die Veränderung von Bäumen ist verboten und erfordert deshalb in den meisten Fällen eine Genehmigung. Das gilt für:

  • Fällungen
  • Beschneiden/Kappungen
  • Schachtarbeiten/Versiegelungen im Wurzelbereich


bei Bäumen ab einem Stammumfang ab 60 Zentimetern. Ordnungsgemäße und fachgerechte Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen fallen nicht unter die Verbote.

Wichtiger Hinweis: In der Zeit zwischen dem 1. März und dem 30. September dürfen aus Artenschutzgründen Bäume nur in bestimmten Fällen beseitigt werden. Ist die Beseitigung unumgänglich, muss meist eine Befreiung von dem Verbot eingeholt werden. Bitte rufen Sie uns vorher an!

Zuständig für die Erteilung der Genehmigung ist die untere Naturschutzbehörde, für Bäume in der Stadt Biesenthal das dortige Ordnungsamt.

Maßnahmen an Bäumen zur Abwehr einer unmittelbar drohenden Gefahr für Leben und Gesundheit von Personen oder Sachen von bedeutendem Wert sind nicht verboten. Die getroffenen Maßnahmen sind jedoch der unteren Naturschutzbehörde unverzüglich anzuzeigen. Der gefällte Baum oder die entfernten Teile sind mindestens zehn Tage nach der Mitteilung zur Kontrolle bereitzuhalten.

  • mindestens 50 €
  • Baumfällantrag
  • Baumbestandsplan
  • Fotos

Peter Blankenburg

Naturschutz

03334 214 1530

Christine Klemann

Naturschutz

03334 214 1531

Dirk Schuster

Naturschutz

03334 214 1543

Eckart Pätzold

Naturschutz

03334 214 1540

David Pächnatz

Naturschutz

03334 214 1582

zurück