Title

Es ist Ablesezeit – jetzt auch per Smartphone

Foto: Logo Stadtwerke Bernau Foto: Logo Stadtwerke Bernau

Zählerstand mobil, online oder per Karte übermitteln – in diesem Jahr erstmals mit QR-Code

Presseinformation der Stadtwerke Bernau

Stadtwerke Bernau verschicken Postkarten zum Selbstablesen der Energie- und Wasserzähler – Zählerstand mobil, online oder per Karte übermitteln – in diesem Jahr erstmals mit QR-Code

BERNAU BEI BERLIN. Alle Jahre wieder: Die Stadtwerke Bernau erfassen im Dezember alle Zählerstände für Strom, Gas und Wasser; Letzteres im Auftrag des Wasser- und Abwasserverbands „Panke/Finow" (WAV). Dazu verschickt der Energieversorger jetzt Postkarten für die Selbstablesung: „Basis für die korrekte Jahresrechnung sind die aktuellen Zählerstände. Jetzt machen wir es Kunden noch einfacher, ihre Daten zu übermitteln", erläutert Sven Anders, Leiter des Kundenservice der Stadtwerke, und ergänzt: „in diesem Jahr bieten wir mehr Vielfalt bei der Zählerstandsmeldung: mobil mit dem Smartphone, online mit Registrierung im Kundenportal oder ganz einfach mit Kunden- und Zählernummer. Die klassische Variante mit der Ablesekarte ist weiterhin mit kostenlosem Versand möglich." Für die mobile Lösung ist ein entsprechender QR-Code aufgedruckt. Dieser kann mit der passenden App auf dem Smartphone ausgelesen werden. „Dann öffnet sich automatisch eine Seite, auf der über eine sichere Datenverbindung der Zählerstand eingegeben und direkt an uns geschickt werden kann", informiert Sven Anders.

Unter www.stadtwerke-bernau.de/service können Bürger den Zählerstand direkt eintragen. „Komfortabler geht`s aber, indem man sich online auf der Homepage registriert. Immer mehr Stadtwerke Kunden nutzen unser Kundenportal. Dort können sie jederzeit ihren Tarif einsehen und verwalten, den Verbrauch prüfen oder die Vorjahresrechnung abrufen", erläutert Sven Anders.

Die Stadtwerke Bernau sind als Betreiber des Strom- und Gasnetzes in Bernau und seinen Ortsteilen für das Ablesen der Zählerstände in allen Haushalten zuständig – auch in denen, die keinen Energieliefervertrag mit den Stadtwerken Bernau haben. In den Bernauer Stadt- und Ortsteilen Nibelungen, Süd, Lindow und Birkenhöhe sind Ableser unterwegs und erfassen die Zählerstände vor Ort. Hier werden keine Ablesekarten verschickt.

Ansprechpartner für die Presse:

Bettina Römisch

verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 03338 61-390
Fax 03338 61-387

bettina.roemisch@stadtwerke-bernau.de

www.stadtwerke-bernau.de

www.bernau-feiert.de