Title

Ess-Kastanie kommt in die Erde

Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Tag des Baumes im Barnim begangen

Der Tag des Baumes ist auch in diesem Jahr wieder im Landkreis Barnim begangen worden. Zu diesem Anlass organisierte die Kreisverwaltung zwei Pflanzaktionen in Bernau und Eberswalde. In die Erde kam dieses Mal der Baum des Jahres 2018, die Ess-Kastanie.

Bereite am Vormittag erfolgt das Pflanzen eines Baumes im Stadtpark Bernau am Stadtgärtnerhaus. „Wir haben so den Stadtpark wieder um ein kleines Stück Natur bereichert", sagte Barnims amtierender Wirtschaftsdezernent, Dr. Wilhelm Benfer, nach der Pflanzung, die er gemeinsam mit Bernaus Bürgermeister André Stahl vornahm.

Am Nachmittag erfolgte dann eine weitere Pflanzung zweier Kastanien im Park am Weidendamm in Eberswalde.

Der internationale Tag des Baumes wird jedes Jahr am 25. April begangen und soll die Bedeutung der Bäume und des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein halten. Der Tag hat eine Tradition, die in den USA bis ins Jahr 1872 zurückgeht. 1951 wurde er von den Vereinten Nationen als Internationaler Tag des Baumes festgelegt. In Deutschland fand er erstmals 1952 statt. Bundespräsident Theodor Heuss und der Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bundesminister Robert Lehr, pflanzten im Bonner Hofgarten einen Ahorn.