Title

Neubau Gasanbindungsleitung Marzahn

Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Öffentliche Bekanntmachung gemäß § 44 Energiewirtschaftsgesetz über Vorarbeiten zum Vorhaben

25. Juni 2019 - Information der ONTRAS Gastransport GmbH

Öffentliche Bekanntmachung gemäß § 44 Energiewirtschaftsgesetz über Vorarbeiten zum Vorhaben „Neubau Gasanbindungsleitung Marzahn"

ONTRAS Gastransport GmbH (ONTRAS) und die Vattenfall Wärme Berlin AG (Vattenfall) planen die Verlegung einer neuen Gasanbindungsleitung. Sie wird von dem ONTRAS-Ferngasleitungsnetz zum Heizkraftwerkstandort Marzahn der Vattenfall verlaufen. Dort entsteht aktuell eine hocheffiziente Gas- und Dampfturbinen-Anlage.

Gegenstand

Die neue Gasleitung ist mit einer Nennweite von DN 400 und einem maximalen Betriebsdruck von 55 bar geplant. Durch das Vorhaben kann die Ausnutzung des im Ferngasleitungsnetz bestehenden Gasvordrucks unmittelbar für die Versorgung des Heizkraftwerks Marzahn genutzt werden. Auf diesem Wege werden weitere Effizienzsteigerungen erzielt und damit ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele geleistet. Der geplante Anschluss ist damit auch eine Maßnahme im Sinne der Umsetzung der Machbarkeitsstudie „Klimaneutrales Berlin 2050".

Es sind zwei alternative Trassenführungen mit jeweils zwei Untervarianten mit unterschiedlichen Aus-speisepunkten aus der Ferngasleitung 211 bzw. der Ferngasleitung 221 möglich. Je nach Trassenfüh-rung wird die Gesamtlänge der Trasse zwischen 9 und 12 Kilometern liegen. Von der Planung unmittelbar betroffen sind die Berliner Bezirke Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf sowie die Gemeinden Ahrensfelde, Altlandsberg, Hoppegarten und Neuenhagen bei Berlin.

Vorgehen

Das Vorhaben durchläuft momentan das Raumordnungsverfahren und steht unter dem Vorbehalt einer Genehmigung im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens, das vom Landesamt für Bergbau, Geolo-gie und Rohstoffe, Cottbus eröffnet wird.

Derzeit beginnen dazu die Vorarbeiten im Rahmen des § 44 Energiewirtschaftsgesetz, die die ONTRAS und Vattenfall aktuell durchführen werden. Dazu gehören die Vermessungen der Topographie sowie die Boden- und Grundwasseruntersuchungen. Die Arbeiten werden durch Unternehmen vorgenommen, die hierfür beauftragt sind. Sie sind angewiesen, das Recht zum Betreten von Grundstücken äußerst schonend auszuüben. Sollten durch diese Vorarbeiten unmittelbar Vermögensnachteile (z.B. Flurschäden) entstehen, werden diese entschädigt. Die beauftragten Unternehmen werden dann entsprechend Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Die genannten Vorarbeiten stellen keinerlei Vorentscheidung für das geplante Vorhaben dar. Sie dienen lediglich der fachgerechten Erstellung der Antragsunterlagen.

Umweltschutz

Es ist Anliegen von ONTRAS und Vattenfall, einen sicheren Betrieb der Gasinfrastruktur sowie die Versorgungssicherheit im Netzgebiet zu gewährleisten. Bei allen Arbeiten an der Trasse werden höchste Standards für den Schutz von Mensch und Umwelt angelegt. Die Belange von Umwelt, Natur und Landschaft nehmen ONTRAS und Vattenfall sehr ernst und halten sich streng an die gesetzlichen Vorgaben.

Auflistung der Gemarkungen, in denen die Arbeiten durchgeführt werden

Gemäß § 44 Energiewirtschaftsgesetz werden ONTRAS und Vattenfall die notwendigen Vorarbeiten für das Projekt „Neubau Gasanbindungsleitung Marzahn" ab ca. Mitte Juni 2019 ausführen lassen.

Die Arbeiten im Landkreis Barnim finden in folgenden Gemarkungen statt:

Gemeinde / Stadt 

Gemarkung      

Flur        

Ahrensfelde

Eiche

3

Ahrensfelde

Ahrensfelde

1

Ahrensfelde

Ahrensfelde

2

Ahrensfelde

Lindenberg

4

Ausführende Unternehmen

Der Beginn und der Ablauf der Baugrunduntersuchungen wird dem Nutzungsberechtigten vom Baugrundinstitut Stralsund Ingenieurgesellschaft mbH aus Stralsund, welches die Baugrunduntersuchungen durchführen wird, angezeigt. Für die Durchführung der Vermessungsleistungen ist das Vermessungsbüro C&E Vermessungstechnik GmbH & Co. KG aus Ronneburg beauftragt worden.

Das Ingenieur- und Planungsbüro Lange GbR, Carl-Peschken-Straße 12, 47441 wurde von ONTRAS und Vattenfall beauftragt, die durchzuführenden Arbeiten zu koordinieren.

Ansprechpartner

Guido Wisniewski
Ingenieur- und Planungsbüro Lange GbR
Telefon: 02841 / 79 05-56
E-Mail: guido.wisniewski@lang

Feedbackformular

Page 1