Title

Zeugnisübergabe des Diakonischen Bildungszentrums

Foto: © Hoffnungstaler Stiftung Lobetal Foto: © Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Presseinformation der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

"Sie haben eine tolle Leistung erbracht. Wir sind wirklich stolz auf Sie alle."
Dieses Kompliment von Geschäftsführer Martin Wulff galt den 125 Absolventinnen und Absolventen des Diakonischen Bildungszentrums Lobetal, die am 29. Juni ihre Zeugnisse im Haus Schwärzetal in Eberswalde entgegen nehmen konnten. Martin Wulff betont in seiner Rede, dass die beruflichen Chancen und die Karrieremöglichkeiten für Sozialberufe noch nie so gut waren wie zur Zeit. Der Bedarf an Fachkräften sei so groß wie nie zuvor. Gefeiert haben die Ausbildungsgänge Sozialassistenz, Erzieher und Heilerziehungspfleger.
 
Videobotschaften, Fotorückblicke und szenische Aufführungen machten die Veranstaltung unterhaltsam. Pulsierend und voller Leben waren die vergangenen Schuljahre. Neben der Freude über den bestandenen Abschluss gesellte sich auch ein wenig Wehmut. "Wir nehmen einfach Abschied. Es war eine gute Zeit", formulierte es eine Schülerin mit Tränen in den Augen. Das Lied des Musikers "Unheilig", eingespielt während einer Bilderschau, drückte aus, was viele empfanden: "Es ist Zeit zu gehen. Wir danken Euch für all die Jahre, auch wenn es weh tut. Es ist Zeit für uns zu gehen."
 
Im Rückblick erinnerte die Schulleitung, Dr. Johannes Plümpe, Anett Noethling und Dr. Heinz Marbes und die vielen wertvollen Momente der vergangenen Schulzeit wie Modernisierung und Digitalisierung der Schule, Umbau des Schulgartens, prägende Begegnungen im Bethler Jubiläumsjahr mit den Lazarus-Schulen, der Schulen des Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge sowie der polnischen Partnerschule.
 
Dr. Heinz Marbes, stellvertretende Schulleitung, blickte in seiner Ansprache an die Absolventinnen und Absolventen auf das Motto des Jahresfestes der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal: "Wasser? Ja gerne!" Er sagte: "Sie sind mit Durst und Neugierde zu uns gekommen. Wir haben Ihnen mit Wissen und Bildung Ihren Durst gestillt. So konnten Sie Wurzeln schlagen wie ein Baum, der nun Früchte trägt."
 
Zum Abschluss gab Anett Noethling den Absolventinnen und Absolventen drei gute Wünsche mit auf den Weg: "Mögen Sie immer neugierig sein, mögen Sie immer weltoffen sein, mögen Sie immer mutig sein für Menschen, die unsere Begleitung benötigen." Und last but not least: "Dass Sie einen Beruf finden, der Sie ausfüllt und Ihnen Freude macht."

400 Schülerinnen und Schüler werden im Diakonischen Bildungszentrum Lobetal im Bereich Sozialwesen zum Sozialassistenten, Heilerziehungspfleger, Erzieher und Heilpädagogen ausgebildet. Hinzu kommen 140 Schülerinnen und Schüler, die später als Altenpfleger, Pflegefachkraft oder Altenpflegehelfer arbeiten werden.

Kontakt

Telefon: 03338-66789
Email: i.moehwald@lobetal.de
Web: http://www.lobetal.de 

Foto

BU: 125 Absolventinnen und Absolventen des Diakonischen Bildungszentrums der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal feierten ihre bestandene Abschlussprüfung.

© Hoffnungstaler Stiftung Lobetal