Title

Lernen in Corona-Zeiten

Foto: Thomas Bauer Foto: Thomas Bauer

Alle Schüler sollen die gleiche Chance haben

8. März 2021

Der Bund hat mit den Bundesländern als Zusatz zur Verwaltungsvereinbarung DigitalPakt 2019 – 2024 ein Sofort-ausstattungsprogramm vereinbart.

Mit diesem Sofortausstattungsprogramm werden Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern, denen die finanziellen Möglichkeiten fehlen, mobile IT-Endgeräte zur Verfügung gestellt. Ziel der Maßnahme ist es, dass alle Kinder an „Home-School“ und Online-Unterricht von zu Hause aus teilnehmen können.

Im Rahmen des Ausstattungsprogramms für schulgebundene mobile Endgeräte wurde ein Vergabeverfahren durch den Landkreis Barnim zur Beschaffung von 521 Notebooks durchgeführt.

Inzwischen wurden die Geräte den Schulen in Trägerschaft des Landkreises übergeben, um sie an Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf auszuleihen.

Die Goethe-Schule in Eberswalde war am Freitag die letzte Schule, die 185 digitale mobile Endgeräte erhielt.
Oliver Turner, Bildungsdezernent des Landkreises Barnim, übergab die Geräte an den Schulleiter der Goethe Schule, Uwe-Karsten Volkmann. „Damit sind jetzt 14 Schulen des Landkreises Geräte zur Verfügung gestellt  worden“, freut sich Turner.

Im nächsten Schritt des Ausstattungsprogramms sollen weitere digitale mobile Endgeräte beschafft werden.
Zweck ist es, letztlich möglichst viele Schülerinnen und Schüler in der Zeit des coronabedingt eingeschränkten Schulbetriebs beim digitalen Unterricht zu Hause zu unterstützen.

Darüber hinaus stellt der Bund im Rahmen des DigitalPakts Schule weitere 500 Millionen Euro zur Verfügung, um Lehrkräfte mit mobilen Endgeräten auszustatten. Brandenburg erhält aus dieser Zusatzvereinbarung 15,1 Millionen Euro vom Bund.

Im Rahmen dieses Programms sollen für Barnimer Lehrkräfte ca. 800 Endgeräte beschafft werden.

Feedbackformular

Page 1