Title

Elektronische Vergabe auch für kleine und mittelständische Firmen

Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Kreisverwaltung wirbt für papierloses Verfahren

Das Abwickeln von Ausschreibungen über Internetplattformen wie dem Vergabemarktplatz Brandenburg ist vielerorts für Bieter und Vergabestellen bereits Alltag – auch im Landkreis Barnim. Denn die elektronische Angebotsabgabe ist derzeit bereits optional zulässig. In Umsetzung einer Richtlinie der Europäischen Union wird ab dem 18. Oktober bei europaweiten Ausschreibungen nur noch die elektronische Abgabe von Angeboten möglich sein. Dies betrifft neben Ausschreibungen für Bauleistungen (VOB) auch Vergaben von Lieferungen und Dienstleistungen sowie freiberufliche Leistungen (VgV, früher VOL und VOF).

„Dies bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich", ist sich Matthias Tacke, Dezernent für Öffentliche Ordnung, Bildung und Finanzen, sicher. So entfielen etwa der Post- oder Fahrtweg oder die Kosten für Porto, Druck und Kopien. „Zudem erlaubt die Software eine Plausibilitätsprüfung und kontrolliert die Vollständigkeit der Unterlagen", erklärt Tacke weiter. In der Verwaltung wiederum sei die Weiterverarbeitung wesentlich einfacher möglich.

Die Kreisverwaltung will das System jedoch nicht nur bei großen europaweiten Ausschreibungen einsetzen, sondern für kleinere Vergaben zunehmend auch regionale Handwerker, Dienstleister und Freiberufler gewinnen.

Software wird kostenlos zur Verfügung gestellt

Die Voraussetzungen zum Einstieg sind überschaubar. Benötigt werden ein PC mit Internetzugang und Webbrowser, eine gültige E-Mail-Adresse, ein pdf-Reader und eine Office-Software. Zudem müssen sich Interessierte auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg registrieren und die Software „Bietertool" installieren. Beides ist kostenlos. Eine elektronische Signatur mit Lesegerät ist indes nicht nötig.

Bietertool ist eine Software, die Bieter strukturiert durch den Prozess der elektronischen Angebotserstellung führt, alle von der Vergabestelle bereit gestellten Dateien auf den PC lädt und die formgerechte Angebotsübermittlung sicherstellt. Die Bedienung des Programms ist weitgehend selbsterklärend. Zur Verfügung gestellt wird die Sofware vom Betreiber des elektronischen Vergabemarktplatzes Brandenburg, der Cosinex GmbH. Die Firma kümmert sich auch um die technische Hilfe bei Problemen.

Die Kreisverwaltung wird in Zusammenarbeit mit der Cosinex GmbH zwei Veranstaltungen durchführen, auf denen die Software „Bietertool" sowie die entsprechende Anwendung vorgeführt wird. Die Veranstaltungen finden statt am

19. Juni 2018, 18 bis 20 Uhr

und

20. Juni 2018, 16 bis 18 Uhr

in der

Kreisverwaltung Barnim

Paul-Wunderlich-Haus (Raum D 0.20)

Amt Markt 1

16225 Eberswalde

Die Anmeldung für eine dieser beiden Veranstaltungen ist unter vergabestelle@kvbarnim.de möglich. Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie unter der Telefonnummer 03334 214-1743

Feedbackformular

Page 1