Title

Energie: Genial regional!

Foto: Torsten Stapel Foto: Torsten Stapel

Stadtwerke Bernau und Kreiswerke Barnim starten gemeinsames Angebot BARNIM ENERGIE

Stadtwerke Bernau und Kreiswerke Barnim starten gemeinsames Angebot BARNIM ENERGIE – regional einkaufen auch bei Strom und Gas – Die ersten 50 Kunden unterstützen Zoo Eberswalde

BERNAU BEI BERLIN/EBERSWALDE.

Energie aus der Region für die Region: Das ist die Idee hinter einer Kooperation der Stadtwerke Bernau und der Kreiswerke Barnim. Mit BARNIM ENERGIE bringen die Partner zum 1. Mai 2020 eine Energiemarke auf den Markt, über die Verbraucher aus dem Landkreis Strom und Gas beziehen können. „Wir vereinen damit das Beste aus zwei Welten", sagt Christian Mehnert, Geschäftsführer der Kreiswerke, „die Stadtwerke bringen ihr Know-how aus der Energieerzeugung und dem -vertrieb mit, wir bringen uns mit unserer regionalen Expertise für die Energiewende ein." Bärbel Köhler, Geschäftsführerin der Stadtwerke Bernau, ergänzt: „BARNIM ENERGIE ist damit der einzige Anbieter aus dem Barnim für den Barnim – und hat eine starke kommunale Basis." So bleibe die Wertschöpfung vor Ort im Landkreis. Davon profitieren alle Barnimerinnen und Barnimer: Steuern und Abgaben kommen den kommunalen Kassen zugute, darüber hinaus bringen die Unternehmen die Energiewende in der Region voran und unterstützen durch ihr Engagement vor Ort das gesellschaftliche Miteinander.

Zunächst nur online präsent

BARNIM ENERGIE soll auch für echte Nähe stehen: „Wir sind gerne für alle Barnimerinnen und Barnimer in Energiefragen da und deshalb seit einigen Jahren auch auf Festen und Veranstaltungen präsent. Wegen der derzeitigen Beschränkungen fällt das leider weg", sagt Bärbel Köhler. Aus diesem Grund sind Strom und Gas von BARNIM ENERGIE zunächst nur online unter www.barnim-energie.de erhältlich. An der persönlichen Betreuung ändert sich jedoch nichts. Telefonisch und per E-Mail sind die Beraterinnen und Berater für BARNIM ENERGIE aus den Teams der Stadtwerke und der Kreiswerke erreichbar. Auf der Webseite stehen alle Informationen zu den Produkten übersichtlich zur Verfügung, ein Vertrag kann ebenfalls online abgeschlossen werden. Darüber hinaus wird in der Friedrich-Ebert-Straße 10 in Eberswalde am 2. Juni ein Kundenbüro eröffnen. Aber schon jetzt gilt: Die ersten 50, die einen Stromvertrag mit der Barnimer Energiemarke abschließen, können sich doppelt freuen: Sie kaufen nicht nur regional Strom ein, sondern erhalten zudem einen Gutschein für den Eberswalder Zoo im Wert von 70 Euro. Das entspricht z. B. einer Jahreskarte für die ganze Familie. Damit unterstützen Neukunden durch ihren Energiebezug auch den Zoo, der durch die Schließung bis zum 21. April Einnahmeausfälle hatte, während sich die Tierpflegerinnen und -pfleger weiterhin um die Tiere gekümmert haben. Der Gutschein hat keinen festen Starttermin.?

Die Umwelt im Blick

Das Angebot von BARNIM ENERGIE umfasst zunächst sowohl Strom- als auch Gastarife. „Die Energiemenge für den BARNIM STROM erzeugen wir zu 100 Prozent in unseren eigenen Blockheizkraftwerken in Bernau. Echt regional eben!", sagt Bärbel Köhler von den Stadtwerken. Damit sparen Verbraucher im Vergleich zu konventionellem Strom etwa 30 Prozent Treibhausgas-Emissionen ein. Auf Wunsch kann BARNIM STROM auch als 100 Prozent Ökostrom gewählt werden. Die Pläne für BARNIM ENERGIE sind noch weitreichender: Auch Ladelösungen für Elektromobilität sind geplant, darüber hinaus laden E-Mobilisten an allen Ladestationen der Kreiswerke ausschließlich ökologischen BARNIM STROM. „Uns liegt die Zukunftsfähigkeit des Barnims und die Lebensqualität der Menschen vor Ort am Herzen. Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit Bürgern und Kommunen an der Zukunft der Region. Nachhaltigkeit spielt dabei eine große Rolle", ergänzt Christian Mehnert. BARNIM ENERGIE wird deshalb künftig auch die Menschen bei ihrer persönlichen Energiewende unterstützen, „etwa in Form von Lösungen für die eigene Solarstromproduktion", kündigt er an.?

Bildunterschrift: Bärbel Köhler, Geschäftsführerin der Stadtwerke Bernau und Christian Mehnert, Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim, präsentieren die erste Barnimer Energiemarke (Foto: Torsten Stapel).

Feedbackformular

Page 1