Title

Hof in Wandlitz öffnet als nächstes

Anlieferung ab Montag, 4. Mai 2020 wieder möglich

Nach den jüngst beschlossenen Lockerungen der Bundesregierung arbeitet die Barnimer Dienstleitungsgesellschaft mbH (BDG) an der schrittweisen Öffnung der Wertstoffhöfe. Am Montag, 4. Mai steht, neben den bereits geöffneten Recyclinghöfen in Bernau und Eberswalde, nun auch der Wertstoffhof in Wandlitz wieder für die Entsorgung zur Verfügung.

Es gelten die regulären Sommeröffnungszeiten in vollem Umfang. Der Wandlitzer Wertstoffhof ist montags und freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 8:00 bis 16:00 Uhr für die Wandlitzer erreichbar.

Die Öffnung der Höfe erfolgt unter strenger Einhaltung der gebotenen Schutzmaßnahmen. Die Mitarbeiter*innen werden mit entsprechender Schutzbekleidung ausgestattet, auch wird der Zugang zu den Höfen reguliert, um die Abstandsgebote einzuhalten und die Kontaktmöglichkeiten für alle Beteiligten so weit wie möglich zu reduzieren. „Wir haben damit gute Erfahrungen in Bernau und Eberswalde gemacht. Die Barnimer*innen zeigen Verständnis für die Maßnahmen und helfen mit, eine zügige Entladung auf den Höfen zu gewährleisten. So hielt sich bisher auch die Wartezeit vor den Höfen in Grenzen", berichtet Sven Ulonska, als Bereichsleiter für den Betrieb der Höfe zuständig.

Die Wertstoffhöfe in Ahrensfelde, Althüttendorf und Werneuchen bleiben weiterhin geschlossen. Sollte es in der aktuellen Covid19-Entwicklung keine neuen Einschränkungen geben, ist die Öffnung der Höfe für den 11. Mai geplant.

Abfallentsorgung erhalten Sie über die BDG-Müll-App oder auf der Internetseite www.kw-bdg-barnim.de.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Anlieferung:

Wirklich notwendig?

Bitte prüfen Sie, ob der Weg zum Recyclinghof zum jetzigen Zeitpunkt unbedingt notwendig ist. Die Eindämmungsverordnung mit dem Gebot, nur notwendige Wege auf sich zu nehmen, besteht weiter fort.

Kommen Sie möglichst allein.

Kommen Sie nach Möglichkeit allein zum Recyclinghof, um unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden. Kinder und Haustiere sollten bei der Entladung im Auto verbleiben, um eine schnelle Entsorgung zu ermöglichen und die Verweildauer auf dem Hof zu reduzieren.

Abfälle möglichst vorsortieren.

Laut Benutzungsordnung sollten die Abfälle generell vorsortiert werden, um auch hier eine schnelle Entsorgung vor Ort zu unterstützen.

Schützen Sie sich und andere.

Es besteht keine generelle Maskenpflicht. Zum Schutz unserer Mitarbeiter*innen regen wir das Tragen einer Mund-Nase-Maske, wenn vorhanden, an.

Nutzen Sie die Möglichkeit der kontaktlosen Bezahlung per EC-Karte.

Feedbackformular

Page 1