Title

Top 5 des WSA im Schleusenranking

Foto: Logo WSV Eberswalde Foto: Logo WSV Eberswalde

Erfreuliche Verkehrszahlen in „Deutschlands Seenland", Winteröffnung automatisierter Schleusen

Presseinformation des WSV

Die Schleuse Diemitz, Müritz-Havel-Wasserstraße, weist erneut bundesweit den Spitzenplatz mit über 40.000 Booten aus. Die Rheinsberger Gewässer sind längst kein Geheimtipp mehr. Bei über 30.000 Booten folgt die Schleuse Wolfsbruch auf dem 3. Platz.

Mit rund 350.000 geschleusten Sportbooten 2018 weist das Revier des WSA Eberswalde die höchste Nutzungsdichte für den Wassertourismus auf. Tourentipps unter: www.deutschlands-seenland.de.

Daher wird in diesem Winter probeweise – nach Anmeldung – eine Schleusung an den automatisierten Schleusen des WSA Eberswalde in der Zeit von 07:00 bis 16:00 Uhr ermöglicht.

Dies betrifft bis Ende März 2019 folgende Schleusen:

  • Wolfsbruch,
  • Himmelpfort,
  • Templin,
  • Fürstenberg,
  • Bredereiche,
  • Regow,
  • Schorfheide,
  • Zehdenick,
  • Bischofswerder,
  • Liebenwalde.

Diese sind betriebsbereit und können bei Bedarf selbst bedient werden. Die Schleusung ist der Leitzentrale Zehdenick vorher telefonisch unter 03307 46 78 50 anzuzeigen.

Diese Schleusungsoption steht unter dem jederzeitigen Widerruf bei widrigen Witterungsbedingungen wie Eisbildung und Schnee (Betreten der Schleusenplattform verboten), bei Unterhaltungs- und Verkehrssicherungsarbeiten des WSA in den jeweiligen Kanalhaltungen, bei Bauwerksinspektionsarbeiten sowie Havarien.

Aktuelle Informationen zu Sperrungen und Einschränkungen auf Wasserstraßen des Bundes entnehmen Sie bitte www.elwis.de 

Feedbackformular

Page 1