Title

#Zukunft klarmachen - Freie Ausbildungsplätze in der Region!

Foto: Torsten Stapel Foto: Torsten Stapel

Vom 2. bis 14. Juni gemeinsame Last-Minute-Lehrstellenaktion der Arbeitsagenturen

Trotz Corona-Krise – die Unternehmen in Ostbrandenburg suchen Auszubildende für den Lehrjahresstart 2020 und erwarten die Bewerbungen der jungen Menschen, die noch keinen Ausbildungsvertrag unterschrieben haben. Mit einer gemeinsamen Last-Minute-Lehrstellenaktion vom 2. bis 14. Juni 2020 wollen die Arbeitsagenturen Eberswalde und Frankfurt (Oder) mit der IHK Ostbrandenburg und der HWK Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg die Ausbildungsbetriebe und die Ausbildungssuchenden aktiv unterstützen. Unter www.zukunftklarmachen-ostbrandenburg.de finden Jugendliche jetzt eine Übersicht der Online-Ausbildungsplatzbörsen der Arbeitsagenturen und der Kammern.

„Die Situation am Ausbildungsmarkt ist anders als in den Vorjahren schwerer einzuschätzen. Wir haben einen Großteil der Unternehmen angerufen, die aktuell freie Ausbildungsplätze gemeldet haben. Das Ergebnis ist ganz klar und erfreulich: Es gibt nur wenige Stornierungen von freien Lehrstellen und die meisten Unternehmen wollen auch in diesem Jahr ausbilden und hoffen auf die Bewerbung von interessierten Jugendlichen", informiert Petra Röhlinger-Hissnauer, Leiterin der Arbeitsagentur Eberswalde, „Während gerade größere Unternehmen ihre künftigen Nachwuchskräfte schon vertraglich gebunden haben, sind viele kleinere Betriebe in die Turbulenzen der Corona-Pandemie geraten. Gerade diese Ausbildungsbetriebe wollen wir jetzt - genauso wie die Ausbildungssuchenden - mit unserer Last-Minute-Lehrstellenaktion unterstützen."

Die Aktion steht unter dem Motto „#ZukunftKlarmachen – freie Ausbildungsplätze in der Region!" und wendet sich gleichermaßen an junge Menschen und deren Eltern als wichtigste Berater und Unterstützer. „Wir werden sozusagen auf allen Kanälen von der Tageszeitung über TV und Radio bis hin zu den sozialen Medien gemeinsam die Werbetrommel dafür rühren, dass es freie Ausbildungsplätze für den Lehrjahresstart 2020 gibt. Es sind nur noch wenige Wochen bis zu den Sommerferien und jeder Jugendliche, der noch auf der Suche ist und Unterstützung benötigt, kann sich jetzt an uns wenden. Die Berufsberater der Arbeitsagentur und der Jugendberufsagentur Barnim informieren und beraten telefonisch oder per Mail zu Fördermöglichkeiten und zu allen freien Ausbildungsplätzen in der Region", erklärt die Agenturchefin.

In den Landkreisen Barnim und Uckermark suchen die Arbeitgeber Auszubildende für den Lehrjahresstart 2020 unter anderem in diesen Berufen:

Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/in, Elektroniker/in, Koch/Köchin, Anlagenmechaniker/in, Restaurantfachmann/-frau, Berufskraftfahrer oder auch Kaufmann/-frau Büromanagement.

Ende April waren 995 Jugendliche bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur Eberswalde auf der Suche nach einem betrieblichen Ausbildungsplatz gemeldet. Dem gegenüber standen 905 freie Lehrstellen in Barnim und Uckermark.

So erreichen Ausbildungssuchende die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Eberswalde:

Sonderrufnummer Barnim: 03334 37 2002 (Mo-Fr 8-18 Uhr)

Sonderrufnummer Uckermark: 03334 37 1001(Mo-Fr 8-18 Uhr)

E-Mail: Eberswalde.Anfragen@arbeitsagentur.de

Freie Ausbildungsplätze zusätzlich unter: www.jobboerse.arbeitsagentur.de

und unter www.zukunftklarmachen-ostbrandenburg.de

Vom 2. bis 14. Juni gemeinsame Last-Minute-Lehrstellenaktion der Arbeitsagenturen und Wirtschaftskammern in Ostbrandenburg mit freien Ausbildungsplätzen unter www.zukunftklarmachen-ostbrandenburg.de

Feedbackformular

Page 1