Title

Barnimer Schadstoffe in sicheren Händen

FEHR Umwelt Ost GmbH erhält Zuschlag nach europaweiter Ausschreibung

In jedem Haushalt fallen ab und zu Abfälle an, die aufgrund ihrer Zusammensetzung für Mensch und Umwelt gefährdend sind und auf keinen Fall im Restmüll entsorgt werden dürfen. Der Landkreis Barnim bietet allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ihre Schadstoffe mindestens einmal im Jahr über das Schadstoffmobil zu entsorgen oder auf den Schadstoffsammelstellen der Recyclinghöfe in Bernau und Eberswalde abzugeben. Für Haushalte ist die Abgabe von haushaltsüblichen Mengen (bis 20 kg pro Haushalt) kostenfrei.

Für die fach- und umweltgerechte Entsorgung konnte der Entsorgungsdienstleister FEHR Umwelt Ost GmbH aus Halle/ Saale nach europaweiter Ausschreibung für die nächsten vier Jahre gebunden werden. „Ich freue mich, dass wir mit der Firma FEHR die guten Erfahrungen der letzten Jahre fortsetzen können“, so Christian Mehnert, Geschäftsführer der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH (BDG). „Der Standort ist uns sehr vertraut und fast wie eine zweite Heimat“, ergänzt Sieglinde Groß, Geschäftsführerin der FEHR Umwelt Ost GmbH in Erinnerung daran, dass FEHR die Abfallentsorgung vor der Rekommunalisierung 2010 ist Eberswalde Ostend betrieben hat.

Jährlich übergeben die Barnimer*innen ca. 260.000 kg Schadstoffe an die Höfe oder das Schadstoffmobil. Die angedienten schadstoffhaltigen Produkte unterliegen strengen Regelungen bei der Sortierung, Sammlung und beim Transport. Der Einsatz einer Fachkraft für Schadstoffe auf den Höfen der BDG gewährleistet die fachgerechte Sortierung und gewährleistet eine reibungslose Entsorgungskette. Nach Übernahme der eigens für die Schadstoffsammlung zugelassenen Sammelbehälter durch die Firma FEHR werden die Schadstoffe den entsprechenden zertifizierten Entsorgungsanlagen zugeführt, in denen die Schadstoffe aufbereitet, verbrannt oder deponiert werden.

Woran erkennt man schadstoffhaltige Produkte?

Hinweise wie giftig, brennbar, ätzend, brandfördernd, reizend, gesundheits- und umweltgefährdend sind sichere Anzeichen dafür das es sich um ein schadstoffhaltiges Produkt handelt und auf keinen Fall in den Hausmüll gehört. Wie z. B. Abfluss- und Backofenreiniger, Chemikalien, Düngemittel, Klebstoffe, Lacke, Lösemittel, Nagellack und Nagellackentferner.

Die Schadstoffe sollen möglichst verschlossen in Originalbehältern abgegeben werden. Chemikalien dürfen nicht zusammengegossen werden.

Das nächste Mal können Schadstoffe im Oktober am Schadstoffmobil abgegeben werden. Dann wird es wieder durch den gesamten Landkreis touren und an über 100 Stationen Halt machen. Die Termine stehen unter www.kw-bdg-barnim.de zur Verfügung.

Neue Abfallfibel 2018 / 2019

Die neue Abfallfibel mit Gültigkeit für die Jahre 2018 und 2019 ist wieder als Mittelteil in der Anfang Dezember 2017 erschienenen Landkreisbroschüre „Wegweiser durch die Region“ enthalten. Darin finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten und Informationen rund um die Abfallwirtschaft. Die in der Heftmitte enthaltenen Aufkleber dienen der Kennzeichnung der Abfallentsorgungstermine in Ihrem individuellen Kalender.

Feedbackformular

Page 1