Title

ADAC Mobilitätstag am 21. Juli in Ahrensfelde

Im Rahmen des ADAC Mobilitätstages können Besucherinnen und Besucher ihr Fahrzeug im ADAC Prüf- und Servicemobil auf Herz und Nieren testen lassen. Foto: ADAC

Infos und Tests für ältere Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer

7. Juli 2021 - ADAC

Teste nicht nur dein Auto, teste auch dich selbst – unter diesem Motto lädt der ADAC Berlin-Brandenburg vor allem ältere Verkehrsteilnehmende zum Mobilitätstag am 21. Juli in Ahrensfelde OT Lindenberg ein. Der Club berät zwischen 9 und 14 Uhr zu seinen Verkehrssicherheitsprogrammen für Senioren und bietet in Kooperation mit der Polizeiinspektion Barnim, Katja Urban Augenoptik aus Bernau sowie GEERS Hörakustik die Möglichkeit, das Seh-, Hör- und Reaktionsvermögen überprüfen zu lassen. Nicht zuletzt können alle Besucherinnen und Besucher ihr Fahrzeug im ADAC Prüf- und Servicemobil auf Herz und Nieren testen lassen (10-13 und 14-16 Uhr). Das Standardprogramm im Sommer beinhaltet die Überprüfung von Bremsen und Stoßdämpfern.

Mobilitätstag am 21. Juli 2021
Rudolf-Diesel-Str. 6, 16356 Ahrensfelde OT Lindenberg (Parkplatz Globus)
Kostenlose Seh-, Hör- und Reaktionstests von 9-14 Uhr
ADAC Fahrzeug-Check von 10-13 und 14-16 Uhr

Der ADAC Mobilitätstag ist eine gute Gelegenheit, vor Ort mit den Experten und Expertinnen ins Gespräch zu kommen. Sie informieren zum Beispiel über den ADAC Fahrfitness-Check. Dieser besteht aus einem ausführlichen Vorgespräch, einer 45-minütigen Testfahrt im eigenen Pkw in Begleitung eines qualifizierten Fahrlehrers und einer individuellen Auswertung. Der freiwillige Fahrtest trägt dazu bei, Selbstzweifel auszuräumen, gegebenenfalls Fahrdefizite aufzuzeigen und diese in den Griff zu bekommen. Wer sich zudem im Regeldickicht und Schilderwald gut auskennen möchte, kann sich beim kostenfreien Seminarzyklus „Sicher mobil" auf den neuesten Stand bringen. Infos zu diesem Kurs und weiteren Angeboten gibt es beim Mobilitätstag in Ahrensfelde OT Lindenberg.

Wegen der Coronavirus-Pandemie berücksichtigen die ADAC Mobilitätstage selbstverständlich alle notwendigen Schutz- und Hygienemaßnahmen. So müssen die Abstandsregeln beachtet und eine FFP2-Maske getragen werden.

Feedbackformular

Page 1