Title

Suche

Filtern

Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100
Blättern in 1361 Ergebnis(sen)

Zulassung von Heimtierfutterbetrieben & Zulassungen zur Verfütterung von tierischen Nebenprodukten

Heimtierfutterbetriebe bedürfen gemäß Art. 18 VO (EG) 1069/2009 einer Zulassung. Tierhalter, die tierische Nebenprodukte im Sinne der Kategorie 2 oder 3 nach VO (EG) 1069/2009 verfüttern und / oder transportieren wollen, bedürfen einer Ausnahmegenehmigung durch das Veterinär- und...
letzte Änderung am 26.10.2017

Überwachung der Verfütterung von Fischmehl

Die Verfütterung von Fischmehl an Wiederkäuer ist im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt anzeigepflichtig.
letzte Änderung am 09.11.2017

Kennzeichnung von Schafen und Ziegen

Für Schafe und Ziegen, die nach dem 31.12.2009 geboren sind, ist die Kennzeichnung EU-weit geregelt und die elektronische Kennzeichnung vorgeschrieben. Schafe und Ziegen sind grundsätzlich mit 2 Ohrmarken oder durch Fußfessel zu kennzeichnen, wobei ein Kennzeichen elektronischer Art sein muss....
letzte Änderung am 26.10.2017

Kennzeichnung von Rindern

Für Rinderhalter besteht die Verpflichtung, alle im Betrieb befindlichen Rinder durch zwei identische Ohrmarken zu kennzeichnen bzw. kennzeichnen zu lassen. Im Betrieb geborene Kälber sind innerhalb von 7 Tagen zu kennzeichnen und der zentralen Datenbank (HIT) zu melden. Beim Zukauf von Rindern aus...
letzte Änderung am 26.10.2017

Kennzeichnung von Einhufern

Einhufer dürfen aus einem Bestand nur verbracht oder abgegeben werden, wenn sie von einem Dokument zur Identifizierung begleitet sind (Equidenpass). Alle Pferde, geboren ab dem 01.07.2009 müssen innerhalb von sechs Monaten durch einen Transponder gekennzeichnet und mit einem Equidenpass...
letzte Änderung am 09.11.2017

Bestandsregister für Nutztierhaltungen

Tierhalter sind verpflichtet, Bestandsregister nach Tierarten getrennt, in handschriftlicher oder elektronischer Form zu führen. Die Eintragungen sind unverzüglich nach Ausführung der aufzeichnungspflichtigen Tätigkeit vorzunehmen. Das Bestandsregister muss drei Jahre lang aufbewahrt werden. Diese...
letzte Änderung am 09.11.2017

Überwachung von Veranstaltungen mit Tieren

Wer eine Veranstaltung mit Tieren durchführen möchte (z. B. Viehausstellungen, Viehmärkte, Reit- & Springturniere u. Ä.) hat dies mindestens vier Wochen vorher schriftlich beim zuständigen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt anzuzeigen.
letzte Änderung am 26.10.2017

Veröffentlichung von Rechtsverstößen im Lebensmittel- und Futtermittelbereich

Am 1. September 2012 sind die Regelungen des neuen § 40 Absatz 1a Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) in Kraft getreten. Die zuständigen Behörden sind nun verpflichtet, bestimmte Rechtsverstöße gegen das Lebensmittel- und Futtermittelrecht zwingend zu veröffentlichen. Die neue...
letzte Änderung am 09.11.2017

Meldepflichten nach der Mitteilungs- und Übermittlungsverordnung für Lebensmittel- und Futtermittelunternehmer

Warum? Lebensmittel- und Futtermittelunternehmer sind nach § 44a Abs. 3 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) i. V. m. der Mitteilungs- und Übermittlungs-verordnung (MitÜbermitV) verpflichtet, ihnen vorliegende Untersuchungsergebnisse für Dioxine, dioxinähnliche und nicht...
letzte Änderung am 26.10.2017

Qualitätsmanagementsystem im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

Seit dem 1. Juli 2006 gilt die EU-Verordnung der Europäischen Union zur Durchführung amtlicher Kontrollen (Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über amtliche Futtermittel- und Lebensmittelkontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des...
letzte Änderung am 09.11.2017

Antrag Sachkundenachweis gemäß Art. 7 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009

Antrag auf Erteilung eines Sachkundenachweises gemäß Art. 7 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009

letzte Änderung am 12.12.2017 letzte Änderung am 22.03.2016 letzte Änderung am 22.03.2016 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 29.10.2015 letzte Änderung am 13.02.2019 letzte Änderung am 08.04.2009 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 29.10.2015 letzte Änderung am 29.10.2015 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 29.06.2011 letzte Änderung am 29.10.2015

Erfassungstabelle_LM_Unternehmen_nach MitÜbermitV Anlage 4

letzte Änderung am 17.12.2012 letzte Änderung am 11.12.2012

Erfassungstabelle_FM_Unternehmen_nach MitÜbermitV Anlage 4

letzte Änderung am 11.12.2012 letzte Änderung am 11.12.2012 letzte Änderung am 18.09.2020

Information zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)

Oktober 2020 Alle aktuellen Informationen finden Sie unter https://afrikanische-schweinepest.barnim.de/ Dezember 2019 Tierseuchenrechtliche AllgemeinverfügungMerkblatt zur Probenahme für JägerHinweise für Einsatzkräfte
letzte Änderung am 19.10.2020

Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung

Maßnahmen zur Vorbeugung vor der Einschleppung und zur frühzeitigen Erkennung der Afrikanischen Schweinepest in den Wildschweinebestand des Landkreises Barnim...
letzte Änderung am 06.10.2020

Afrikanische Schweinepest

Landkreis bittet um Meldung von Zufallsfunden verendeter Wildschweine...
letzte Änderung am 06.10.2020 letzte Änderung am 26.10.2020

Winteröffnungszeiten

Ab 1. November gelten auf den Barnimer Recycling- und Wertstoffhöfen die Winteröffnungszeiten...
letzte Änderung am 27.10.2020

Coronavirus

7-Tage-Inzidenz über 50 gestiegen – Regelungen verschärft...
letzte Änderung am 30.10.2020

Auch Geister müssen Abstand halten

Hygiene-Regeln gelten auch zu Halloween...
letzte Änderung am 30.10.2020

Afrikanische Schweinepest

Landkreis Barnim geht online - www.afrikanische-schweinepest.barnim.de...
letzte Änderung am 29.10.2020

ADFC-Bundesverband - Befragung

ADFC-Fahrradklima-Test - Befragung bis 30. November 2020...
letzte Änderung am 02.11.2020

Schutz für Igel und ein natürlicher Dünger

Gartenabfälle und Laub nicht verbrennen, sondern kompostieren!...
letzte Änderung am 02.11.2020

Allgemeinverfügung

Tierseuchenallgemeinverfügung zur Festlegung einer Pufferzone zum Schutz gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen...
letzte Änderung am 05.11.2020

Bernau macht Schule: „Cluster“ für die Oberschule am Rollberg

Staffelstab in gute Hände gelegt – Entscheidung für neue Schulform getroffen – Platz für mehr als tausend Schüler...
letzte Änderung am 06.11.2020

Erste Pufferzone im Barnim eingerichtet

Weitere Vorbereitungen gegen die Afrikanische Schweinepest getroffen...
letzte Änderung am 06.11.2020

Amtsvormundschaften / Amtspflegschaften

Das Jugendamt wird Amtsvormund nach § 1793 BGB, wenn ein Minderjähriger (Kind/Jugendlicher) nicht unter elterlicher Sorge steht. Eine Amtsvormundschaft tritt per Gesetz oder gerichtlicher Entscheidung ein. Werden nur Teile der elterlichen Sorge entzogen, sprechen wir von einer Amtspflegschaft....
letzte Änderung am 10.11.2020

Betreuung in einer Tagespflegestelle

Zulassung als Tagespflegeperson Wenn Sie selbst als Tagespflegeperson zugelassen werden möchten, erhalten Sie hier: Richtlinie zur Förderung von Kindern in Tagespflege im Landkreis Barnim1. Änderung zur Richtlinie zur Förderung von Kindern in Tagespflege im Landkreis Barnim Platzvermittlung Die...
letzte Änderung am 10.11.2020

Kindertagesbetreuung - Wunsch- und Wahlrecht

Soll das Kind außerhalb des Landes Brandenburg betreut werden, ist ein Antrag zum Wunsch- und Wahlrecht zu stellen. Soll die Betreuung innerhalb des Landes Brandenburg stattfinden, ist kein Antrag notwendig. Hinweis: Vor Abgabe beim Landkreis Barnim ist die Stellungnahme von der...
letzte Änderung am 10.11.2020

Kindertagesbetreuung - Übernahme von Elternbeiträgen

Auf Antrag übernimmt der Landkreis Barnim Elternbeiträge, wenn die finanzielle Belastung den Eltern nicht zuzumuten ist. Bitte beachten Sie die Hinweise auf die benötigten Unterlagen (s.u.) bzw. das Hinweisblatt als Anlage zum Antrag. Ihre Ansprechpartnerinnen im Jugendamt: Buchstaben B, D, V,...
letzte Änderung am 10.11.2020

Unterstützung von mehrtägigen Kita-Fahrten

Für eine mehrtägige Kita-Fahrt besteht die Möglichkeit, durch die jeweilige Kindertageseinrichtung einen Antrag auf Unterstützung zu stellen.
letzte Änderung am 10.11.2020 letzte Änderung am 27.02.2015 letzte Änderung am 22.11.2010

Rechtsanspruch für die Betreuung in einer Kindertagesstätte oder Tagespflegestelle

Voraussetzung für die Betreuung in einer Kindertagesstätte oder Tagespflegestelle ist ein gültiger Rechtsanspruch. Es liegt ein gesetzlicher Rechtsanspruch vor, wenn das Kind: über 1 Jahr alt ist und eine Betreuungszeit von bis zu 30 Wochenstunden benötigt im Grundschulalter (bis Ende 4. Klasse)...
letzte Änderung am 10.11.2020
Blättern in 1361 Ergebnis(sen)
Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100

Feedbackformular

Page 1