Title

Suche

Filtern

Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100
Blättern in 1241 Ergebnis(sen)

Barnim Stipendium I und II 2019/2020

Bis zum 23. August 2019 haben Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II Zeit, ihre Bewerbungen für das Barnim Stipendium I und II 2019/2020 über die entsprechende Schule im Liegenschafts- und Schulverwaltungsamt des Landkreises Barnim einzureichen. Das Barnim Stipendium I ist ein...
letzte Änderung am 14.06.2019

Weiterbildung

Die Weiterbildung von Erwachsenen ist durch das Land, die Gemeinden und Gemeindeverbände zu fördern. Das Recht auf Errichtung von Weiterbildungseinrichtungen in freier Trägerschaft ist gewährleistet.“ Grundversorgung "Weiterbildung soll durch bedarfsgerechte Angebote zur Chancengleichheit...
letzte Änderung am 16.08.2016 letzte Änderung am 20.02.2014 letzte Änderung am 20.02.2014 letzte Änderung am 20.02.2014 letzte Änderung am 12.06.2019

Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2019-2021

Innerhalb der Trägerversammlung des Jobcenters Barnim haben die Agentur für Arbeit und der Landkreis Barnim am 07. Mai 2019 ihr neues Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm einstimmig beschlossen. Ers...
letzte Änderung am 18.06.2019

Landkreis Barnim für Kampf gegen Hautkrebs ausgezeichnet

Das Barnimer Gesundheitsamt ist von der Deutschen Krebshilfe und dem Krebs-Zentrum der Universität Dresden für sein außergewöhnliches Engagement zum Sonnenschutz in diesem Jahr als „Clever in der Sonn...
letzte Änderung am 18.06.2019

Unterstützung von Willkommensinitiativen

Der Kreistag des Landkreises Barnim hat zur Unterstützung der Willkommensinitiativen und der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfen beschlossen, Mittel aus dem Kreishaushalt für 2018 bereitzustellen.Hier finden Sie alle Unterlagen, um einen Antrag auf projektbezogene Förderung in Höhe von maximal 500 €...
letzte Änderung am 27.06.2019 letzte Änderung am 29.02.2016 letzte Änderung am 29.02.2016 letzte Änderung am 29.02.2016

Kindertagesbetreuung - Übernahme von Elternbeiträgen

Auf Antrag übernimmt der Landkreis Barnim Elternbeiträge, wenn die finanzielle Belastung den Eltern nicht zuzumuten ist. Bitte beachten Sie die Hinweise auf die benötigten Unterlagen (s.u.) bzw. das Hinweisblatt als Anlage zum Antrag. Ihre Ansprechpartnerinnen im Jugendamt: Buchstaben A, B, D, V,...
letzte Änderung am 02.07.2019

Kinderschutztelefon

Unter der Telefonnummer 03334 214 - 1700 können Menschen, die dem Jugendamt eine Kindeswohlgefährdung melden wollen, rund um die Uhr anrufen.Die Nummer ist 24 Stunden lang geschaltet. Sie wird ergänzt durch einen Anrufbeantworter. Dieser soll zusätzlichen Schutz bieten falls die Nummer besetzt ist....
letzte Änderung am 31.05.2016

Jugend- und Sportförderung

Die Angebote und Leistungen der Jugendförderung im Rahmen der Jugendhilfe werden von Verbänden, Vereinen, Gruppen und Initiativen der Jugendförderung, von anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe und den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe umgesetzt. Das Jugendamt fördert entsprechend dem im...
letzte Änderung am 21.07.2015

Zulassung als Tagespflegepersonen

Möchten Sie gerne Tagespflegeperson im Landkreis Barnim werden, informieren Sie sich über die Zulassungsvoraussetzung in der Richtlinie zur Förderung von Kindern in Tagespflege im Landkreis Barnim.
letzte Änderung am 12.09.2017

Unterstützung von mehrtägigen Kita-Fahrten

Für eine mehrtägige Kita-Fahrt besteht die Möglichkeit, durch die jeweilige Kindertageseinrichtung einen Antrag auf Unterstützung zu stellen.
letzte Änderung am 09.11.2017

Jugendgerichtshilfe

Jugendgerichtshilfe unterstützt Jugendliche (14. bis 17. Lebensjahr) oder Heranwachsende (18.- bis 21. Lebensjahr) und junge Erwachsene im Strafverfahren. Die Jugendgerichtshilfe hat die Aufgabe, im Verfahren die pädagogischen und sozialen Gesichtspunkte des Jugendlichen bzw. Heranwachsenden zur...
letzte Änderung am 13.02.2018

Beratung bei Trennung und Scheidung

Im Auftrag des Jugendamtes übernimmt die Beratung für Sie: in Bernau, Weinbergstr. 10: Erziehungs-und FamilienberatungsstelleChristine SelleTel.: 03338 39 19 21Mail: efb@awo-kv-bernau.de mit folgenden Sprechzeiten:montags - donnerstags: 09.00 - 17.00 Uhrfreitags: 09.00 - 15.00 Uhroder nach...
letzte Änderung am 18.01.2017 letzte Änderung am 27.02.2015 letzte Änderung am 22.11.2010

Meister - BaföG (AFBG)

Förderung nach dem AFBG können Handwerker und andere Fachkräfte beantragen, die sich auf den Fortbildungsabschluss zu Handwerks- und Industriemeistern, Technikern, Fachkaufleuten, Fachkrankenpflegern, Betriebsinformatikern oder Betriebswirten (auf Fachschulniveau) oder auf Fortbildungen in den...
letzte Änderung am 03.07.2019

Brandenburger Schüler-Ausbildungsförderung (Schüler-Bafög)

gem. § 2 Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) - für Schüler ab der 11. Klasse Wer ist anspruchsberechtigt? Alle Schülerinnen und Schüler aus einkommensschwachen Familien sind anspruchsberechtigt, wenn sie ihren ständigen Wohnsitz im Land Brandenburg haben und die gymnasiale Oberstufe an einem...
letzte Änderung am 03.07.2019

Ausbildungsförderung (BaföG)

Ein Anspruch auf BAföG besteht nur, wenn es sich um eine sogenannte schulische Ausbildung handelt. Dies ist z.B. bei allen allgemeinbildenden Schulen (z.B. Gesamtschulen, Gymnasien, Realschulen) ab Klasse 10, bei den Berufsfachschulen, Fachoberschulen und Fachschulen der Fall. Daneben kann auch...
letzte Änderung am 03.07.2019 letzte Änderung am 28.01.2013 letzte Änderung am 28.01.2013 letzte Änderung am 28.01.2013 letzte Änderung am 28.01.2013 letzte Änderung am 28.01.2013 letzte Änderung am 17.06.2015 letzte Änderung am 17.06.2015 letzte Änderung am 17.06.2015 letzte Änderung am 26.10.2015

Elterngeld

Anspruch auf Elterngeld nach dem BEEG (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz) haben die Eltern: deren Kinder ab dem 1. Januar 2007 geboren werden,die ihre Kinder nach der Geburt selbst betreuen und erziehen, keine oder keine volle Erwerbstätigkeit ausübt, mit ihren Kindern in einem Haushalt leben...
letzte Änderung am 03.07.2019 letzte Änderung am 05.11.2018

Amt für Landwirtschaft, Natur- und Denkmalschutz

Tel: 03334 214 1399
Fax: 03334 214 1399
letzte Änderung am 08.08.2019

Auskünfte zu Naturschutzgebieten und -objekten

Auskünfte und Informationen zu: Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten (NSG, LSG)Naturdenkmalen (Bäume, Findlinge, Geotope)geschützten Landschaftsbestandteileneuropäischen Schutzgebieten (FFH, SPA) oder zum Naturpark BarnimBiosphärenreservat Schorfheide-ChorinNationalpark Unteres Odertal sowie...
letzte Änderung am 15.05.2019

Havarien mit umweltgefährdenden Stoffen

Zum Schutz des Bodens und des Grundwassers müssen bei Unfällen und Schadensfällen, bei denen es zum Auslaufen und/oder Versickern von wassergefährdenden Stoffen kommt, zur Abwehr von Gefahren für die Allgemeinheit unverzüglich Sofortmaßnahmen getroffen werden. Eine Anzeigepflicht besteht auch dann,...
letzte Änderung am 27.09.2018

Auskunft aus dem Altlastenkataster

Die untere Bodenschutzbehörde führt ein Kataster über die in ihren Zuständigkeitsbereich fallenden Altlasten und Altlast-Verdachtsflächen. Laut § 4 des Umweltinformationsgesetzes hat jeder Anspruch auf freien Zugang zu Informationen über die Umwelt, die bei einer Behörde vorhanden sind....
letzte Änderung am 27.09.2018

Anzeige einer illegalen Abfallablagerung

Für die Aufnahme, Prüfung und Bearbeitung von Anzeigen über illegale Abfallablagerungen (auch Autowracks) ist die untere Abfallwirtschaftsbehörde (UAWB) zuständig. Hier werden die entsprechenden Anzeigen entgegengenommen und die notwendigen Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und...
letzte Änderung am 11.03.2015

Niederschlagswasser

Niederschlagswasser von bebauten und befestigten Flächen ist Abwasser im Sinne des Brandenburgischen Wassergesetzes. Die Einleitung von Niederschlagswasser durch Versickerung in das Grundwasser und in Oberflächengewässer ist eine erlaubnispflichtige Gewässerbenutzung. Die Einleitung in einen...
letzte Änderung am 25.01.2018

Bauten in, an, unter und über Gewässern

Gemäß § 87 Brandenburgisches Wassergesetz ist die Errichtung und wesentliche Änderung von Anlagen in und an Gewässern genehmigungspflichtig. Dazu gehören beispielsweise BootsstegeDurchlässeGewässerkreuzungen. Auch Anlagen in der Nähe von Gewässern (z.B. Spundwände, Carports, Wege) zählen zu den...
letzte Änderung am 27.09.2018

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Wassergefährdende Stoffe sind feste, flüssige und gasförmige Stoffe, die geeignet sind, dauernd oder in einem nicht nur unerheblichen Ausmaß nachteilige Veränderungen der Wasserbeschaffenheit herbeizuführen. Zu diesen Stoffen gehören unter anderem Heizöl, Dieselkraftstoff, Benzin, Säuren, aber auch...
letzte Änderung am 25.01.2018

Wasserentnahme aus einem Oberflächengewässer

Die Entnahme von Oberflächenwasser (aus Seen, Gräben, Flüssen) ist eine erlaubnispflichtige Gewässerbenutzung. Maßnahmen an einer Bundeswasserstraße (beispielsweise Oberflächenwasserentnahme) sind dem Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) anzuzeigen. Erfolgt keine Anzeige, kann dies als...
letzte Änderung am 27.09.2018

Wasserentnahme aus dem Grundwasser

Eigenbedarf Grundwasserentnahmen, etwa für die Gartenbewässerung, die Löschwassernutzung oder die Trinkwasserversorgung eines Wohn- oder Wochenendhauses, sind einen Monat vor Beginn der Errichtung schriftlich anzuzeigen. Im Prüfungsverfahren kann im Einzelfall eine wasserrechtliche Erlaubnis...
letzte Änderung am 27.09.2018

Schadstoffsammlung

Schadstoffe aus Haushalten im Landkreis Barnim Für die Entsorgung von Schadstoffen aus Haushalten im Landkreis stehen die stationären Schadstoffsammelstellen auf den Recyclinghöfen Bernau und Eberswalde sowie das Schadstoffmobil zur Verfügung.  Zu den Schadstoffen zählen unter anderem Farben,...
letzte Änderung am 27.09.2018

Wertstoffhöfe

Die Barnimer Kreisverwaltung will in den kommenden Jahren eine flächendeckendes System aus Sammelstellen, so genannten Wertstoffhöfen, in allen Städten, Ämtern und Gemeinden des Landkreises einrichten. Auf den Wertstoffhöfen können Abfälle aus Haushaltungen im Landkreis Barnim in Kleinmengen...
letzte Änderung am 20.09.2018

Information zur Festsetzung von Wasserschutzgebieten im Landkreis Barnim

Bekanntmachungsanordnung zur Verordnung zur Festsetzung des Wasserschutzgebietes WW Werneuchen Die Verordnung zur Festsetzung des Wasserschutzgebietes WW Werneuchen, Beschluss des Kreistages Barnim Nr. 188-15/17 vom 6. Dezember 2017 wird im Amtsblatt für den Landkreis Barnim Nr. 1/2018 öffentlich...
letzte Änderung am 27.09.2018

Kleinkläranlagen

Kleinkläranlagen sind Abwasserbehandlungsanlagen für die Reinigung von häuslichem Abwasser bis zu einem Abwasserzufluss von 8 m³ pro Tag. Eine Kleinkläranlage ist für einen Anschluss von bis zu 50 Einwohnern geeignet. Die Einleitung von gereinigtem Abwasser in ein Gewässer bedarf einer...
letzte Änderung am 27.09.2018 letzte Änderung am 31.03.2009 letzte Änderung am 26.05.2011 letzte Änderung am 02.08.2011 letzte Änderung am 19.10.2015 letzte Änderung am 19.10.2015 letzte Änderung am 19.10.2015 letzte Änderung am 17.02.2011 letzte Änderung am 26.05.2011 letzte Änderung am 24.02.2015 letzte Änderung am 24.02.2015 letzte Änderung am 27.03.2019 letzte Änderung am 17.02.2011

Artenschutzrechtliche Genehmigung

Der Artenschutz umfasst den Schutz von wildlebenden Tieren und Pflanzen und ihrer Lebensstätten vor der Beeinträchtigung durch den Menschen. Geschützt sind auch ihre Fortpflanzungs- oder Ruhestätten. Von den Verboten können von der unteren Naturschutzbehörde, in bestimmten Fällen vom Landesamt für...
letzte Änderung am 12.04.2019

Zulassung von Handlungen in Naturschutzgebieten

In Schutzgebieten bestehen meist besondere naturschutzrechtliche Verbote. Dazu zählen u. a.: das Befahren oder Betreten von Flächen außerhalb von Wegendas Befahren von Wald- und FeldwegenHunde ohne Leine laufen zu lassendie Errichtung baulicher Anlagendas Abschneiden oder Beschädigen von...
letzte Änderung am 27.09.2018

Genehmigung von Sperrungen der freien Landschaft

In der freien Landschaft darf jede Person private Wege und Pfade, Feldraine, Heide-, Öd- und Brachflächen sowie landwirtschaftliche Nutzflächen außerhalb der Nutzzeit zum Zwecke der Erholung auf eigene Gefahr betreten oder mit Krankenfahrstühlen befahren, auf Wegen Rad fahren und Fahrräder mit...
letzte Änderung am 27.09.2018

Genehmigungen zum Beseitigen/Beschneiden von Bäumen

Die Veränderung von Bäumen ist verboten und erfordert deshalb in den meisten Fällen eine Genehmigung. Das gilt für: FällungenBeschneiden/KappungenSchachtarbeiten/Versiegelungen im Wurzelbereich bei Bäumen ab einem Stammumfang ab 60 Zentimetern. Ordnungsgemäße und fachgerechte Pflege- und...
letzte Änderung am 12.02.2019

Kennzeichnung von Denkmalen

Denkmale sollen gekennzeichnet werden. Die Kennzeichnungen erfolgen in der Regel mittels Plakette, in besonderen Fällen werden darüber hinaus auch Erläuterungstafeln angebracht. Wenn die Kennzeichnung Ihres Denkmals beschädigt oder abhanden gekommen ist, informieren Sie uns bitte.
letzte Änderung am 27.09.2018

Einsichtnahme in die Denkmalliste

Denkmale sind nachrichtlich in ein öffentliches Verzeichnis (Denkmalliste) einzutragen. Der Schutz nach dem Denkmalschutzgesetz ist nicht von der Eintragung der Denkmale in die Denkmalliste abhängig. Die Aufnahme in die Denkmalliste erfolgt von Amts wegen; sie ist kein Verwaltungsakt. Soweit ein...
letzte Änderung am 15.05.2019 letzte Änderung am 12.02.2019

Meldungen von Funden, Schäden an Denkmalen; Eigentümerwechsel

Funde:Funde (Sachen von denen anzunehmen ist, dass es sich um Denkmale handelt) sind unverzüglich der Denkmalschutzbehörde anzuzeigen. Die Fundmeldung sollte eine Beschreibung der Lage des Fundortes und die Erläuterung der Fundumstände enthalten. Anzeigepflichtig sind der Entdecker, der...
letzte Änderung am 27.09.2018

Ausstellung von Steuerbescheinigungen nach § 22 Abs. 2 BbgDSchG

Die untere Denkmalschutzbehörde ist für die Erteilung von Bescheinigungen zur Anwendung der §§ 7i, 10f,10g und 11b Einkommensteuergesetz (EStG) zuständig. Die Bescheinigung dient zur Vorlage beim Finanzamt. Aufwendungen für Herstellungsmaßnahmen können steuerlich geltend gemacht werden, wenn die...
letzte Änderung am 27.09.2018

Erlaubnis zur Veränderung eines Bodendenkmals

Veränderungen an Bodendenkmalen sind erlaubnispflichtig. Der Erlaubnis bedarf, wer die bisherige Bodennutzung von Grundstücken, von denen bekannt ist, dass sie Bodendenkmale bergen verändern will. Veränderungen sind insbesondere das Verlegen von Leitungen, Schachtarbeiten für Gruben und...
letzte Änderung am 27.09.2018

Erlaubnis zur Veränderung eines Baudenkmals

Veränderungen an Denkmalen sind erlaubnispflichtig. Der Erlaubnis bedarf, wer ein Denkmal entgegen dem Erhaltungsgebot des § 7 zerstören,beseitigen oder an einen anderen Ort verbringen,ein Denkmal instandsetzen, in seiner Substanz, seinem Erscheinungsbildoder in sonstiger Weise verändern,die...
letzte Änderung am 27.09.2018 letzte Änderung am 12.04.2019 letzte Änderung am 02.04.2015 letzte Änderung am 12.02.2019 letzte Änderung am 12.02.2019 letzte Änderung am 12.02.2019 letzte Änderung am 12.02.2019 letzte Änderung am 12.02.2019 letzte Änderung am 14.12.2015 letzte Änderung am 26.03.2015 letzte Änderung am 11.03.2015 letzte Änderung am 23.06.2015 letzte Änderung am 16.08.2019

Test Dienstleistung Naturschutz

Test Dienstleistung Naturschutz
letzte Änderung am 16.08.2019

Neues Zuhause für Brodowiner Kinder

Kita „Sieben-Seen-Zwerge“ feierlich eröffnet...
letzte Änderung am 16.08.2019

Prostituiertenschutzgesetz

Das Ordnungsamt, die Gewerbefachaufsicht, ist Ansprechpartner und zuständig für Informations- und Beratungsgespräche, sowie für die Anmeldung von Prostituierten (m/w/d). Sie erhalten hier gemäß § 5 ProstSchG die Anmeldebescheinigung sowie auf Wunsch zusätzlich eine Aliasbescheinigung.  Ihre...
letzte Änderung am 23.08.2019

Genehmigung nach dem Grundstücksverkehrsgesetz

"Aktuelle Verkaufsfälle" Entsprechend des Erlasses des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg vom 18.01.2017 werden auf der Internet-seite des Landkreises Barnim die folgenden Angaben zu grundstücksrechtlichen Genehmigungsverfahren...
letzte Änderung am 11.09.2019

Netzwerkkordination Kinderschutz und frühe Hilfen

Kinderschutz ist ein zentraler Auftrag im Achten Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII). Mit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes sollen alle Akteurinnen und Akteure der Kinder- und Jugendhilfe gestärkt und die Zuständigkeit des Jugendamtes hervorgehoben werden. Aufgaben und Angebote der...
letzte Änderung am 02.10.2019

Netzwerkkoordination / Kinderschutz

Tel: 03334 214 1593
Fax: 03334 214 2593
letzte Änderung am 03.07.2019

Dank an Barnimer Notfallseelsorger

Notfallseelsorgern aus dem Barnim ist stellvertretend für die gesamte Notfallseelsorge/Krisenintervention (NFS/KI) im Landkreis für ihre Arbeit gedankt worden. Eine sechsköpfige Delegation nahm dafür ...
letzte Änderung am 02.10.2019

sichtBAR? Sicher! – Vision Zero im Landkreis Barnim

Das Netzwerk Verkehrssicherheit ruft in diesem Jahr wieder zu den landesweiten Tagen der Sichtbarkeit. Alle Akteure der Verkehrssicherheitsarbeit sind aufgerufen, innerhalb dieser Tage eigene Aktionen...
letzte Änderung am 23.10.2019 letzte Änderung am 26.08.2015

Aufstellen von Containern, Baugerüsten

Das Einbringen von Hindernissen in den öffentlichen Verkehrsraum (Straßen sowie Gehwege), die vom eigentlichen Nutzungszweck abweichen, bedarf einer Ausnahmegenehmigung durch die Untere Straßenverkehrsbehörde.
letzte Änderung am 26.08.2015

Ausnahme vom Sonntags- und Ferienreisefahrverbot

LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 7,5 t und LKW mit Anhänger dürfen an Sonn- und Feiertagen gemäß § 30 der Straßenverkehrsordnung (StVO) in der Zeit von 0:00 Uhr bis 22:00 Uhr nicht fahren. Ausnahmen können durch die Untere Straßenverkehrsbehörde genehmigt werden. Der Antragsteller...
letzte Änderung am 26.08.2015

Bußgeldstelle

Erlass zur Überwachung des fließenden Verkehrs
letzte Änderung am 15.05.2019

Akteneinsicht im Bußgeldverfahren

Dem Betroffenen ist Einsicht in die das Verfahren betreffenden Akten zu gewähren. Diese kann schriftlich selbst oder durch den vertretenden Rechtsanwalt formlos beantragt werden.
letzte Änderung am 05.03.2019

Fahrverbot (Führerscheinabgabe)

Für die Dauer des Fahrverbots werden Führerscheine amtlich verwahrt. Die Verbotsfrist kann erst ab dem Tag der Abgabe bei der Behörde gerechnet werden.
letzte Änderung am 05.03.2019

Umschreibung eines Fahrzeuges ohne Kennzeichenwechsel (ohne Halterwechsel)

Sie sind mit Ihrem Fahrzeug in den Zuständigkeitsbereich unserer Behörde gezogen und möchten dieses nun auf die neue Anschrift ummelden und Ihr altes Kennzeichen beibehalten.
letzte Änderung am 21.03.2016

Verkehrsunfallkommission Landkreis Barnim

Die Verkehrsunfallkommission (VUK) ist zuständig für das Erkennen und Beseitigen von Unfallhäufungsstellen und thematischen Unfallhäufungsbereichen im öffentlichen Verkehrsraum ihres Zuständigkeitsbereiches.Strategische Ziele: Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr Reduzierung der...
letzte Änderung am 05.03.2019
Blättern in 1241 Ergebnis(sen)
Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100

Feedbackformular

Page 1