Title

Interkulturelle Wochen 2021

Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

#offen geht - 1. September bis 3. Oktober 2021

Liebe Besucherinnen und Besucher,

unterschiedliche Menschen, Kulturen, Religionen, Sprachen, Denk- und Lebensweisen machen das Leben bunt. Die Verschiedenheit der Menschen als Bereicherung zu zeigen und zu leben ist die Grundlage für die jährlich bundesweit organisierten Interkulturellen Wochen.
Eine Planung der Interkulturellen Wochen unter den aktuell herrschenden Bedingungen bleibt schwierig. Viele Organisationen und Veranstalter:innen haben sich dennoch entschieden, auch in diesen besonderen Zeiten gemeinsam und miteinander das interkulturelle, bunte Leben im Barnim zu präsentieren und die Vielfalt zu leben, eben auf eine neue Weise – gegebenenfalls mit Abstand und mit besonderer Vorsicht!
Sie finden bei den Veranstaltungen Hinweise, ob es sich um eine 'Online' oder voraussichtlich eine 'Präsenz'-Veranstaltung handelt.
Die Interkulturellen Wochen bieten die Möglichkeit, Neues zu entdecken – bei einer Reise oder einem Film, bei einem Beratungsgespräch oder in einer Ausstellung.

Wir danken allen Veranstalter:innen für das Engagement und bitten um die Einhaltung der geltenden Regeln zum eigenen Schutz und dem Ihrer Mitmenschen: Informationen dazu - auch in verschiedenen Sprachen - unter zusammengegencorona.de.

Wir wünschen interessante interkulturelle Erfahrungen!

Zum Programm

Mittwoch, 1.9. - Sonntag, 3.10.2021, Online – frei zugänglich

Jeden Tag ein Buch mit Migrationshintergrund auf Facebook oder YouTube und Instagram als Buchtipp, Foto oder Besprechung.
Buchhandlung Schatzinsel, Alte Goethestr. 2, 16321 Bernau
info@schatzinsel-bernau.de

Mittwoch, 1.9. - Sonntag, 3.10.2021, Online – frei zugänglich
5 Fragen, 5 Antworten

Ehrenamtlich arbeitende Dolmetscher:innen bei Kontakt Eberswalde e.V. stellen sich und ihre Arbeit vor. “In kurzen Videos beantworten ehrenamtlich arbeitende Dolmetscher:innen fünf Fragen zu ihrer Arbeit als Dolmetscher:in. Sie erzählen von ihren Erfahrungen und den Beweggründen ihres Engagements. Videos auf der Homepage kontakt-eberswalde.blogspot.com, auf Facebook und YouTube unter Kontakt Eberswalde e.V.
Kontakt Eberswalde e.V., Migrationsberatung
Judith De Santis, 03334 491 7807
mbe@kontakt-eberswalde.de

Mittwoch, 1.9.2021, 10 Uhr, Präsenz
Vorstellung der Projekte zur Unterstützung und Erhöhung der Integrationschancen

Erfolgsberichte aus Einzelcoaching-Projekten:
Berufliches Fachsprachen-Coaching, Fit for Job und BISA-Projekt
Ehemalige Teilnehmende berichten über ihre Erlebnisse
Nestor Bildungsinstitut GmbH, Jobladen, Rudolf–Breitscheid-Str. 21, 16225 Eberswalde
Ines Cotte, 03334 38 51 213
icotte@nestor-bildung.de

Donnerstag, 2.9.2021, 19.30 Uhr, Präsenz
„Treffen mit Sara“, Interview und Lesung im Garten hinterm Haus

Sara Bialas, die als Stefania Sliwka in Częstochowa 1927 in Polen geboren wurde, erzählt in diesem Buch ihre Lebensgeschichte. Sie hat als Einzige ihrer Familie die nationalsozialistische Verfolgung, Deportation und Zwangsarbeit überlebt. Für die Lebenserzählungen von Sara hat Lena Müller mit einem jungen und zeitgenössischen Blick eine neue Ästhetik für das Zeitzeugnis und die Erinnerungskultur entwickelt.
Lena Müller, Grafikdesign-Absolventin von 2019, hat das Buch im Auftrag von »Erinnern und VerANTWORTung e.V« gestaltet und bekam beim Lette-Design-Award by Schindler 2019 sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis.
Buchhandlung  Schatzinsel, Alte Goethestr. 2 , 16321 Bernau
info@schatzinsel-bernau.de
Anmeldung bei der Buchhandlung unter 03338761991

Freitag, 3.9.2021, 17 Uhr, Präsenz
1000 Kraniche für den Frieden in der Welt – Installation mit Musik

Eine Legende besagte, dass wenn eine Person fähig war, 1000 Kraniche aus Origami-Papier zu falten, ein langes Leben bekam und sich von einem tiefen Schmerz erholte. Dadurch inspiriert, faltete ein junges Mädchen aus Hiroshima, in der Zeit des zweiten Weltkriegs, viele Kraniche in der Hoffnung ihre durch Strahlung verursachten Symptome lindern zu können. Leider hat das Mädchen mit dem Namen Sadako Sasaki nie ihr Ziel erreicht und verstarb im Alter von 12 Jahren. Seitdem ist der Kranich ein Symbol für Hoffnung und Frieden. Durch diese Geschichte inspiriert werden wir zusammen 1000 Kraniche für den Frieden falten. 
Alberto Jerez
Potsdamer Platz im Brandenburgischen Viertel, 16227 Eberswalde

Samstag, 4.9.2021, 12 - 17 Uhr, Präsenz
Fête de la Viertel - Stadtteilfest

Potsdamer Platz im Brandenburgischen Viertel, 16227 Eberswalde
K.Zielke@eberswalde.de, quartiersmanagement@eberswalde.de www.meinbrandenburgischesviertel.de

Sonntag, 5.9.2021, Präsenz
Hachschara for a better Future - Erinnern für die Zukunft – Demokratie stärken – Klimaresilienz fördern

 Ein temporärer Lerngarten im Garten der Villa Hirsch – Öffentliche Abschlussveranstaltung
Institut für neue Soziale Plastik, Bürgerstiftung Barnim Uckermark und Patrick von Hertzberg
Villa Hirsch, Erich Steinfurth Straße 12, 16227 Eberswalde
www.neue-soziale-plastik.org/chasak
Anmeldung erbeten bis zum 30.08.2021 unter info@neue-soziale-plastik.org

Montag, 6.9.2021, 10.30 – 11 Uhr, Online - Big Blue Button
Filmvorführung „Die Herberge“ (ca. 10 Minuten)

https://dieherberge.wordpress.com/
Anschließend wird noch ein zweiter Film (ca. 10 Minuten) gezeigt, der die Personen der echten Geschichte zu Wort kommen lässt.
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Anmeldung bis 30.08.2021 bei Britta.Wiebrock@hnee.de

Mittwoch, 8.9.2021, 11-14:30 Uhr, Eröffnung des Grundbildungszentrums im Barnim

Von 11:00 bis 14:30  Uhr öffnet das Grundbildungszentrum Barnim in der Spreewaldstraße 20/22 in Eberswalde erstmals feierlich seine Türen für alle interessierten Lernenden. Warum gibt es das Grundbildungszentrum Barnim? Seit 2011 und 2018 ist durch die leo.-Studien der Universität Hamburg bekannt, dass es in Deutschland nahezu 7 Millionen Menschen gibt, die Schwierigkeiten mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen haben. Auch im Barnim gibt es viele Menschen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können. In Zahlen betrifft das über 14.000 Menschen. Nun stehen die Türen offen! Ab sofort können jeden Dienstag und Donnerstag der Woche von 10:00-16:00 alle Menschen zu uns kommen, die lesen und schreiben lernen wollen oder ihre Fähigkeiten auf diesem Gebiet verbessern möchten. Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können ebenso zum LernTreff kommen, wenn sie gut Deutsch sprechen und verstehen können. Einfach vorbeikommen, anrufen oder schreiben:
Ansprechpartnerin:
Linda Tietz
03334 3858486
E-Mail: gbz@kvhs-barnim.de

Ab Mittwoch, 8.9.2021, 17 – 20 Uhr, 6 Termine, Online - Zoom
Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefungskurs

Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefungskurs (Online per Zoom) Die Gewaltfreie Kommunikation ist eine Methode, aber vielmehr ist sie eine Haltung zum Leben, die auf Verbindung und Mitgefühl beruht. Oft unterscheidet sie sich stark von dem, was wir gelernt haben. Diese Haltung ist wie eine neue Sprache. Die Vokabeln und Grammatik können wir auswendig lernen, um jedoch in der neuen Sprache zu denken und zu träumen, bedarf es viel Übung. In einem geschützten Kreis mit Menschen, die sich gegenseitig unterstützen, können Sie gemeinsam üben und den Tanz zwischen diesen drei Komponenten lernen:
sich auszudrücken: Wie kann ich mich so ausdrücken, dass ich wirklich so gehört werde, wie ich auch verstanden werden will?
den anderen zuzuhören: Wie gehe ich damit um, wenn das, was ich vom Gegenüber höre, schwierig für mich aufzunehmen ist? Wie gehe ich mit Kritik und Anschuldigung um? Wie gehe ich mit dem Wort "Nein" um?
sich selbst zuzuhören: Wie komme ich in besseren Kontakt mit mir selbst, finde heraus, was meine Gefühle zu sagen haben und was ich wirklich brauche? Wie kann ich mich in schwierigen Situationen selbst halten? Wie hole ich mir Unterstützung?
 KVHS  Barnim.
info@kvhs-barnim.de 
Anmeldung bis eine Woche vor Kursstart unter www.kvhs.barnim.de

Donnerstag, 9.9.2021, 13 Uhr, Online
Vorstellung der Projekte zur Unterstützung und Erhöhung der Integrationschancen

Erfolgsberichte aus Einzelcoaching-Projekten:
Berufliches Fachsprachen-Coaching, Fit for Job und BISA-Projekt
Nestor Bildungsinstitut GmbH, Jobladen, Rudolf–Breitscheid-Str. 21, 16225 Eberswalde
03334 38 51 213
Ines Cotte, icotte@nestor-bildung.de
Anmeldung bis 7.9.2021 bei Ines Cotte per E-Mail für den Zugang

Donnerstag, 16.9.2021, 10 Uhr, Präsenz
Vorstellung unserer Projekte zur Unterstützung und Erhöhung der Integrationschancen

Erfolgsberichte aus Einzelcoaching-Projekten
Berufliches Fachsprachen-Coaching, Fit for Job und BISA-Projekt
Ehemalige Teilnehmende berichten über ihre Erlebnisse
Nestor Bildungsinstitut GmbH, Jobladen, Rudolf–Breitscheid-Str. 21, 16225 Eberswalde
03334 38 51 213
Ines Cotte, icotte@nestor-bildung.de

Donnerstag, 16.9.2021, 10 - 12 Uhr, Online - Microsoft Teams-Meeting
Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Beschäftigung internationaler
Fachkräfte

Möglichkeiten des neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes.
Veranstaltung des IQ Netzwerk Brandenburg.
Informationszentrums für Fachkräfteeinwanderung Nord und West (IHK-Projektgesellschaft mbH) gemeinsam mit IQ - Brückenmaßnahme für Akademiker*innen: Betriebswirtschaft (UP Transfer GmbH an der Universität Potsdam) in Kooperation mit International Talent Service der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB).
IHK-Projektgesellschaft GmbH Ostbrandenburg,
Heegermühler Str. 64, 16225 Eberswalde
Ulrike Volkmann, 03334-253735
Ulrike.volkmann@ihk-projekt.de,  www.ihk-projekt.de/ize/
Anmeldung unter:
https://arbeit.wfbb.de/de/Aktuelles/Termine/M%C3%B6glichkeiten-des-neuen-Fachkr%C3%A4fteeinwanderungsgesetzes

Samstag, 18.9.2021, 8.15 – 19 Uhr
Exkursion Stettin

Stettin mit seinen vielfältigen und hochkarätigen kulturellen Angeboten wird Sie nach diesem Ausflug sicher noch mehr interessieren. Beim Besuch der Großstadt sollen deren interessante Geschichte, besonders das vorige Jahrhundert angesprochen und zu Fuß über reichlich 5 km erwandert werden. Wir erkunden deutsche, polnische und ältere Spuren. Unterwegs erhalten Sie viele - auch aktuelle und alltagstaugliche Infos - über Stettin, Polen und seine Entwicklung. Während des Ausflugs wird auf kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie hartnäckige Vorurteile auf unterhaltsame Weise eingegangen.
Wir reisen mit der Bahn per BB-Ticket an und starten mit einem Rundblick vom Domturm. Danach schlendern wir vorbei an einigen Sehenswürdigkeiten und markanten Punkten der Altstadt. Zum Mittag ist für uns ein Probierbuffet mit typisch altpolnischen Köstlichkeiten vorbereitet. Zwischenziel sind die Hakenterrassen, an denen an diesem Wochenende große Gartenmessen mit knapp 100 Marktständen stattfinden. Auf dem Rückweg entlasten wir die Füße bei einem Kaffee am historischen Alten Rathaus. Zum Hauptbahnhof bringt uns die Linie 6 oder wir schlendern noch 600 m zu Fuß. Interessenten aus Prenzlau, Schwedt und Umgebung können in Angermünde zusteigen. Erst ab diesem Zustieg gilt das BB-Ticket. Für das BB-Ticket, die Eintritte in Domturm, Dom, Philharmonie und das Probier-Buffet zahlen Sie direkt beim Kursleiter 20€. Bitte bringen Sie statt dem Regenschirm gute Laune und -wenn nötig- eine Regenjacke mit.
28,40€ (5-7 TN) / 18€ (ab 8 TN) / ermäßigbar
Anmeldung bis zum 11.9.2021 über www.kvhs.barnim.de
Ergänzende Infos unter: www.kultoursturm.de, 0172 930 515 9 oder  info@kvhs-barnim.de


Samstag, 18.9.2021, ganztags, Präsenz (ggf. ersatzweise Online)
Frauenkonferenz Barnim für Frauen
„Nicht über, sondern mit uns“

Eberswalder Stadthalle Hufeisenfabrik im Familiengarten
Am alten Walzwerk 1, 16227 Eberswalde
www.buergerstiftung-barnim-uckermark.de
Anmeldung bei jahns@buergerstiftung-barnim-uckermark.de

Montag, 20.9.2021, 13 Uhr, Online
Vorstellung der Projekte zur Unterstützung und Erhöhung der Integrationschancen

Erfolgsberichte aus Einzelcoaching-Projekten:
Berufliches Fachsprachen Coaching, Fit for Job und BISA-Projekt
Nestor Bildungsinstitut GmbH, Jobladen, Rudolf–Breitscheid-Str. 21, 16225 Eberswalde
Ines Cotte, 03334 38 51 213
Anmeldung bis 16.09.2021 bei icotte@nestor-bildung.de für den Zugang

Montag, 20.9. – Freitag, 30.9.2021, Präsenz
Wanderausstellung Youniworth

Eine Ausstellung mit interaktiven und multimedialen Stationen zum Thema Jugend und Migration. Führungen für Schulklassen können ab dem 01.09.2021 unter www.jugendmigrationsdienste.de/jmd/barnim-oberhavel/ gebucht werden. Das Begleitprogramm ist ebenfalls ab dem 01.09.2021 unter der oben genannten Internetseite einzusehen.
Oberstufenzentrum II
Alexander-von-Humboldt-Str. 40, 16225 Eberswalde
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Bereich Migration

Montag, 20.9.2021, 16 – 16.30 Uhr, Online - BigBlueButton
Filmvorführung „Die Herberge“ (ca. 10 Minuten)

Anschließend wird noch ein zweiter Film (ca. 10 Minuten) gezeigt, der die Personen der echten Geschichte zu Wort kommen lässt.
https://dieherberge.wordpress.com/
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Anmeldung bis 19.09. bei Britta.Wiebrock@hnee.de

Montag, 20.9.2021, 19.30 – 21 Uhr, Online - Zoom
Warum es kein Islamisches Mittelalter gab - Das Erbe der Antike und des Orients

Kreisvolkshochschule Barnim, Jahnstr. 45, 16321 Bernau
info@kvhs-barnim.de
Anmeldung bis 13.09.2021 über www.kvhs.barnim.de
kostenfrei

Donnerstag, 23.9.2021, 10 Uhr, Präsenz
Vorstellung der Projekte zur Unterstützung und Erhöhung der Integrationschancen

Erfolgsberichte aus Einzelcoaching-Projekten:
Berufliches Fachsprachen Coaching, Fit for Job und BISA-Projekt
Ehemalige Teilnehmende berichten über ihre Erlebnisse
Nestor Bildungsinstitut GmbH, Jobladen, Rudolf–Breitscheid-Str. 21, 16225 Eberswalde
Ines Cotte, 03334 38 51 213
icotte@nestor-bildung.de

Freitag, 24.9.2021, 13 – 17 Uhr, Präsenz
Exkursion - Jüdische Spuren in Schwedt

Das jüdische Ritualbad in Schwedt ist ein gut erhaltenes Stück jüdischer Kultur in der Uckermark. Es besteht aus einer Mikwe (Tauchbad) und einem ehemaligen Tempeldienerhaus. Wir besuchen außerdem den jüdischen Friedhof der Stadt und erfahren viel über die frühere jüdische Gemeinde Schwedts. Die Führung leiten die Mitarbeiterinnen des Stadtmuseums Schwedt.
Programm:
- Führung über den jüdischen Friedhof (13 - 14 Uhr)
- Fußweg zum Ritualbad (ca. 15 - 20 min)
- Führung im Jüdischen Museum mit Mikwe (14.30 -16.30 Uhr) inkl. Ausstellung "Die Kinder der Orama" und kleines Getränkeangebot (Kaffee/Wasser)
Sie können um 17:06 Uhr wieder mit dem Zug aus Schwedt abreisen - oder auch später, wenn Sie sich noch die Altstadt und den Hugenottenpark ansehen möchten.
Kreisvolkshochschule Barnim, Jahnstraße 45, 16321 Bernau
www.kvhs-uckermark.de
Anmeldung erforderlich https://www.kvhs-uckermark.de/
Kosten: 10,00 €

Montag, 27.9.2021, 9 - 18 Uhr, Präsenz
Ein Viertel - viele Stimmen

Offenes Kreativangebot für Kinder und Erwachsene
Möglichkeit zur interkulturellen Begegnung, Lernspiele, Erfahrungsaustausch zu den Themen Erziehung, Mehrsprachigkeit und Lernunterstützung
Bildungseinrichtung Buckow e.V.
Lern-und Familienzentrum Spreewaldstraße in Kooperation mit der Maßnahme MAfAm
Spreewaldstr. 20/22 , 16227 Eberswalde
Stephanie Yakovenko, 01749 955035
st.yakovenko@bebuckow.de 
Keine Anmeldung erforderlich.

Montag, 27.9. – Donnerstag, 30.9.2021, Präsenz
Wanderausstellung Youniworth

 https://www.youniworth.de/ Eine Ausstellung mit interaktiven und multimedialen Stationen zum Thema Jugend und Migration. Führungen für Schulklassen können ab dem 01.09.2021 unter www.jugendmigrationsdienste.de/jmd/barnim-oberhavel/  gebucht werden. Das Begleitprogramm ist ebenfalls ab dem 01.09.2021 unter der oben genannten Internetseite einzusehen.
Oberstufenzentrum II
Alexander-von-Humboldt-Str. 40, 16225 Eberswalde
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Bereich Migration

Mittwoch, 29.9, ab 16 Uhr, Präsenz, Lesung "Die Reise im Zug"

Das Buch thematisiert die zentrale Reise einer iranischen Frau und wird zweisprachig (persisch und deutsch) gelesen.
Ort: Cafeteria des OSZ 2 Barnim, Alexander-von-Humboldt-Str. 40,  Eberswalde
Eintritt 5 €/ ermäßigt 3 €

Donnerstag, 30.9, ab 18 Uhr, Präsenz, Lesung "Die Sommer"

Ronya Othmann liest aus ihrem Buch „Die Sommer“. Das Buch erzählt vom Leben in Nordsyrien im Angesicht der Auslöschung. 
Ort: Cafeteria des OSZ 2 Barnim, Alexander-von-Humboldt-Str. 40, Eberswalde
 Eintritt 5 €/ ermäßigt 3 €

Donnerstag, 30.9.2021, 10 - 12 Uhr, Online - Microsoft Teams
Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Beschäftigung internationaler
Fachkräfte

 Fachkräfte aus dem Ausland in den eigenen Betrieb integrieren und langfristig  binden. Veranstaltung des IQ Netzwerk Brandenburg. Informationszentrums für Fachkräfteeinwanderung Nord und West (IHK-Projektgesellschaft mbH) gemeinsam mit IQ - Brückenmaßnahme für Akademiker*innen: Betriebswirtschaft (UP Transfer GmbH an der Universität Potsdam) In Kooperation mit International Talent Service der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB).
IHK-Projektgesellschaft GmbH Ostbrandenburg, Heegermühler Str. 64, 16225 Eberswalde
Ulrike Volkmann, 03334-253735
Ulrike.volkmann@ihk-projekt.de, www.ihk-projekt.de/ize/ , www.ihk-projekt.de/ize/
Anmeldung unter: https://arbeit.wfbb.de/de/Aktuelles/Termine/Fachkr%C3%A4fte-aus-dem-Ausland-in-den-eigenen-Betrieb-integrieren-und-langfristig

Freitag, 1.10.2021 ab 15 Uhr HNEE Veranstaltung

Lesung: Nach Möglichkeit Präsenz, aber auch online möglich über HNEE, BigBlueButton.
Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation: Erfahrungen junger Geflüchteter
https://www.interkulturellewoche.de/goodpractice/lesungen-buecher/2019/zwischen-barrieren-traeumen-und-selbstorganisation-Erfahrungen
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Anmeldung 2 Wochen vorher bei Britta Wiebrock@hnee.de

Freitag, 1.10.2021, 18.30 Uhr
Polnisches Fest
Vorstellung polnischer Kultur und Speisen

Rotunde Grundschule Im Blumenhag
Zepernicker Chaussee 24, 16321 Bernau bei Berlin
Beirat für Migration und Integration des Landkreises Barnim
0170 4890034, info@petervida.de
www.beirat-migration-integration.de/

Keine Anmeldung erforderlich, Kostenfrei

Samstag, 2.10.2021, 17 – 18.30 Uhr, Präsenz
WIR SIND HIER! Forumtheater gegen Antiziganismus

Jugendliche Roma* aus Berlin bringen ihre Alltagskämpfe und Visionen einer gerechten Gesellschaft im interaktiven Austausch mit dem Publikum auf die Bühne (ab 13 Jahre)
wer-ist-hier.de
Jugendtreff Dosto, Breitscheidstr. 43c (Kulturhof), 16321 Bernau
RomaTrial e.V.
Anmeldung erforderlich bei merle.weissbach@romatrial.org

Sonntag, 3.10.2021, 8.15 – 19 Uhr
Exkursion Stettin

Stettin mit seinen vielfältigen und hochkarätigen kulturellen Angeboten wird Sie nach diesem Ausflug sicher noch mehr interessieren. Beim Besuch der Großstadt sollen deren interessante Geschichte, besonders das vorige Jahrhundert angesprochen und zu Fuß über reichlich 5 km erwandert werden. Wir erkunden deutsche, polnische und ältere Spuren. Unterwegs erhalten Sie viele - auch aktuelle und alltagstaugliche Infos - über Stettin, Polen und seine Entwicklung. Während des Ausflugs wird auf kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie hartnäckige Vorurteile auf unterhaltsame Weise eingegangen.
Wir reisen mit der Bahn per BB-Ticket an und starten mit einem Rundblick vom Domturm. Danach schlendern wir vorbei an einigen Sehenswürdigkeiten und markanten Punkten der Altstadt. Zum Mittag ist für uns ein Probierbuffet mit typisch altpolnischen Köstlichkeiten vorbereitet. Am 3. Oktober rasten wir beim Oktoberfest - ohne bayerisches Flair -, aber mit über einem Dutzend Privatbrauereien aus Stettin und Umgebung an der Trasa Zamkowa / Blumenallee. Auf dem Rückweg entlasten wir die Füße bei einem Kaffee am historischen Alten Rathaus. Zum Hauptbahnhof bringt uns die Linie 6 oder wir schlendern noch 600 m zu Fuß. Interessenten aus Prenzlau, Schwedt und Umgebung können in Angermünde zusteigen. Erst ab diesem Zustieg gilt das BB-Ticket.  Für das BB-Ticket, die Eintritte in Domturm, Dom, Philharmonie und das Probier-Buffet zahlen Sie direkt beim Kursleiter 20€. Bitte bringen Sie statt dem Regenschirm gute Laune und -wenn nötig- eine Regenjacke mit.
28,40€ (5-7 TN) / 18€ (ab 8 TN) / ermäßigbar
Anmeldung bis zum 23.9.2021 über www.kvhs.barnim.de
Ergänzende Infos unter: www.kultoursturm.de, 0172 930 515 9 oder  info@kvhs-barnim.de

 


Feedbackformular

Page 1