Title

Suche

Filtern

Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100
Blättern in 1971 Ergebnis(sen)

Zulassung von Heimtierfutterbetrieben & Zulassungen zur Verfütterung von tierischen Nebenprodukten

Heimtierfutterbetriebe bedürfen gemäß Art. 18 VO (EG) 1069/2009 einer Zulassung. Tierhalter, die tierische Nebenprodukte im Sinne der Kategorie 2 oder 3 nach VO (EG) 1069/2009 verfüttern und / oder transportieren wollen, bedürfen einer Ausnahmegenehmigung durch das Veterinär- und...
letzte Änderung am 26.10.2017

Überwachung der Verfütterung von Fischmehl

Die Verfütterung von Fischmehl an Wiederkäuer ist im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt anzeigepflichtig.
letzte Änderung am 09.11.2017

Kennzeichnung von Schafen und Ziegen

Für Schafe und Ziegen, die nach dem 31.12.2009 geboren sind, ist die Kennzeichnung EU-weit geregelt und die elektronische Kennzeichnung vorgeschrieben. Schafe und Ziegen sind grundsätzlich mit 2 Ohrmarken oder durch Fußfessel zu kennzeichnen, wobei ein Kennzeichen elektronischer Art sein muss....
letzte Änderung am 26.10.2017

Kennzeichnung von Rindern

Für Rinderhalter besteht die Verpflichtung, alle im Betrieb befindlichen Rinder durch zwei identische Ohrmarken zu kennzeichnen bzw. kennzeichnen zu lassen. Im Betrieb geborene Kälber sind innerhalb von 7 Tagen zu kennzeichnen und der zentralen Datenbank (HIT) zu melden. Beim Zukauf von Rindern aus...
letzte Änderung am 26.10.2017

Kennzeichnung von Einhufern

Einhufer dürfen aus einem Bestand nur verbracht oder abgegeben werden, wenn sie von einem Dokument zur Identifizierung begleitet sind (Equidenpass). Alle Pferde, geboren ab dem 01.07.2009 müssen innerhalb von sechs Monaten durch einen Transponder gekennzeichnet und mit einem Equidenpass...
letzte Änderung am 09.11.2017

Bestandsregister für Nutztierhaltungen

Tierhalter sind verpflichtet, Bestandsregister nach Tierarten getrennt, in handschriftlicher oder elektronischer Form zu führen. Die Eintragungen sind unverzüglich nach Ausführung der aufzeichnungspflichtigen Tätigkeit vorzunehmen. Das Bestandsregister muss drei Jahre lang aufbewahrt werden. Diese...
letzte Änderung am 09.11.2017

Wohngeld Bernau

Unser Staat macht es jedem finanziell möglich, in einer angemessenen Wohnung zu leben. Wer die Miete für eine solche Wohnung nicht zahlen kann, hat unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Wohngeld bzw. Lastenzuschuss bei Eigenheimen. Sprechzeiten der Wohngeldstelle: Dienstag 9 bis 18...
letzte Änderung am 10.01.2017

Gewährung von Bestattungskosten

Bestattungskosten gemäß § 74 SGB XII sind eine Sozialhilfeleistung. Der formelle Antrag und unten erwähnten Formulare sind beim Grundsicherungsamt des Landkreises Barnim erhältlich. Die Zuständigkeit des Landkreises Barnim besteht, wenn bis zum Tode Sozialhilfe geleistet wurde (Leistungen nach SGB...
letzte Änderung am 10.01.2017

Integrierte Regionalleitstelle NordOst / IRLS

Die Integrierte Regionalleitstelle NordOst (IRLS NordOst) ist eine von insgesamt fünf Regionalleitstellen für den Rettungsdienst sowie den Brand- und Katastrophenschutz im Land Brandenburg. Am Standort der Regionalleitstelle in Eberswalde werden alle Notrufe der europaweit gültigen Notrufnummer 112...
letzte Änderung am 13.08.2015

Berufsausbildung im Landkreis Barnim

Als größter Arbeitgeber der Region leistet der Landkreis Barnim einen aktiven Beitrag zum gesamtgesellschaftlichen Ausbildungsauftrag.Aufgrund des sich vollziehenden demografischen Wandels ist der Landkreis Barnim allerdings auch sehr stark daran interessiert, den Bedarf an gutem, ...
letzte Änderung am 11.03.2015

Einbürgerungsverfahren

ÖffnungszeitenMo.09:00 - 15:00 Uhrnach VereinbahrungDi.09:00 - 18:00 UhrMi.geschlossenDo.09:00 - 15:00 Uhrnach VereinbahrungFr.09:00 - 12:00 Uhrnach Vereinbahrung Neuer Standort Haus E 2.OG Die Staatsangehörigkeitsbehörde im Landkreis Barnim ist Ansprechpartner für Fragen in Bezug auf das...
letzte Änderung am 24.04.2017

Kinderschutztelefon

Unter der Telefonnummer 03334 214 - 1700 können Menschen, die dem Jugendamt eine Kindeswohlgefährdung melden wollen, rund um die Uhr anrufen.Die Nummer ist 24 Stunden lang geschaltet. Sie wird ergänzt durch einen Anrufbeantworter. Dieser soll zusätzlichen Schutz bieten falls die Nummer besetzt ist....
letzte Änderung am 31.05.2016

Unterstützung von mehrtägigen Kita-Fahrten

Für eine mehrtägige Kita-Fahrt besteht die Möglichkeit, durch die jeweilige Kindertageseinrichtung einen Antrag auf Unterstützung zu stellen.
letzte Änderung am 09.11.2017

Schulen im Landkreis Barnim

Der Landkreis Barnim bietet verschiedene Möglichkeiten der Aus- und weiterbildung. Die Schulen in im Landkreis Barnim sind nach Schulstufen und Jahrgangsstufen gegliedert. Die Jahrgangsstufen 1 - 6 bilden die Primarstufe, die Jahrgangsstufen 7 - 10 die Sekundarstufe I, die Jahrgangsstufen 11 - 12...
letzte Änderung am 09.02.2015

Sonderpädagogische Förder- und Beratung

Im Land Brandenburg hat jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt eine Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle (SpFB). Die SpFB Barnim ist dem Staatlichen Schulamt Eberswalde zugeordnet. In der Sonderpädagogischen Förder- und Beratungsstelle arbeiten ca. 40 Lehrerinnen und Lehrer, die...
letzte Änderung am 25.04.2016

Sonderpädagogisches Feststellungsverfahren

Die Ursachen und Gründe, warum ein Mädchen oder ein Junge Probleme im Bereich des Lernens bekommen kann, sind vielfältig. Kinder kommen mit unterschiedlichsten Voraussetzungen in die Schule. Manche Auffälligkeiten können bereits vor Schuleintritt festgestellt worden sein, andere zeigen sich erst...
letzte Änderung am 25.04.2016 letzte Änderung am 30.08.2010

Überwachung von Veranstaltungen mit Tieren

Wer eine Veranstaltung mit Tieren durchführen möchte (z. B. Viehausstellungen, Viehmärkte, Reit- & Springturniere u. Ä.) hat dies mindestens vier Wochen vorher schriftlich beim zuständigen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt anzuzeigen.
letzte Änderung am 26.10.2017

Brandenburger Schüler-Ausbildungsförderung (Schüler-Bafög)

gem. § 2 Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) - für Schüler ab der 11. Klasse Wer ist anspruchsberechtigt? Alle Schülerinnen und Schüler aus einkommensschwachen Familien sind anspruchsberechtigt, wenn sie ihren ständigen Wohnsitz im Land Brandenburg haben und die gymnasiale Oberstufe an einem...
letzte Änderung am 24.10.2016

Leistung für Bildung und Teilhabe

Die Leistungen für Bildung und Teilhabe richten sich an Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien. Voraussetzung ist, dass deren Eltern eine der folgenden Leistungen beziehen: Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld,Sozialhilfe,Kinderzuschlag oderWohngeld. Leistungen für Bildung und...
letzte Änderung am 10.01.2017

Veröffentlichung von Rechtsverstößen im Lebensmittel- und Futtermittelbereich

Am 1. September 2012 sind die Regelungen des neuen § 40 Absatz 1a Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) in Kraft getreten. Die zuständigen Behörden sind nun verpflichtet, bestimmte Rechtsverstöße gegen das Lebensmittel- und Futtermittelrecht zwingend zu veröffentlichen. Die neue...
letzte Änderung am 09.11.2017

Meldepflichten nach der Mitteilungs- und Übermittlungsverordnung für Lebensmittel- und Futtermittelunternehmer

Warum? Lebensmittel- und Futtermittelunternehmer sind nach § 44a Abs. 3 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) i. V. m. der Mitteilungs- und Übermittlungs-verordnung (MitÜbermitV) verpflichtet, ihnen vorliegende Untersuchungsergebnisse für Dioxine, dioxinähnliche und nicht...
letzte Änderung am 26.10.2017

Qualitätsmanagementsystem im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

Seit dem 1. Juli 2006 gilt die EU-Verordnung der Europäischen Union zur Durchführung amtlicher Kontrollen (Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über amtliche Futtermittel- und Lebensmittelkontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des...
letzte Änderung am 09.11.2017

Beistandschaften

Wir berechnen den Unterhaltsanspruch Ihres Kindes. Beratung und Unterstützung im Jugendamt erhalten Alleinerziehende bei Klärung der Vaterschaftbei der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen des minderjährigen Kindes, und Junge Volljährige bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres zur...
letzte Änderung am 11.03.2015

Betreuungsbehörde

Leistungsangebote Beratungstätigkeit für Betroffene, Angehörige, Institutionen und BehördenBeratung zur Notwendigkeit einer rechtlichen BetreuungBeratung zur Vorsorgevollmacht - ein Musterformular zur Vorsorgevollmacht finden Sie hierUnterstützung gerichtlich bestellter Betreuer und...
letzte Änderung am 17.03.2015

Zulassung als Tagespflegepersonen

Möchten Sie gerne Tagespflegeperson im Landkreis Barnim werden, informieren Sie sich über die Zulassungsvoraussetzung in der Richtlinie zur Förderung von Kindern in Tagespflege im Landkreis Barnim.
letzte Änderung am 12.09.2017

Beratung bei Trennung und Scheidung

Im Auftrag des Jugendamtes übernimmt die Beratung für Sie: in Bernau, Weinbergstr. 10: Erziehungs-und FamilienberatungsstelleChristine SelleTel.: 03338 39 19 21Mail: efb@awo-kv-bernau.de mit folgenden Sprechzeiten:montags - donnerstags: 09.00 - 17.00 Uhrfreitags: 09.00 - 15.00 Uhroder nach...
letzte Änderung am 18.01.2017

Findbücher des Landkreises Barnim

Die Findbücher des Landkreises alpahbetisch sortiert: A bis MM bis ZAhrensfeldeAltenhofAlthüttendorfAmt PechteichBasdorfTeil 1Teil 2Teil 3Teil 4BirkholzBlumbergBritzBrodowinBölkendorfBörnickeChorinDanewitzEicheEichhorstFinowfurtFriedrichswaldeGolzowGroß SchönebeckGroß...
letzte Änderung am 11.03.2015

Fahrlehrerrecht

Wer Fahrschüler ausbilden möchte, der braucht eine Fahrlehrerlaubnis bzw. Fahrschulerlaubnis. Diese Erlaubnis orientiert sich an den Fahrerlaubnisklassen und wird auf Antrag erteilt. Für diese Antragstellung ist ein persönliches Erscheinen in meiner Behörde erforderlich.Aufgrund der Komplexität der...
letzte Änderung am 24.01.2018

Fahrschulerlaubnis

Wer Fahrschüler ausbilden möchte, der braucht eine Fahrlehrerlaubnis bzw. Fahrschulerlaubnis. Diese Erlaubnis orientiert sich an den Fahrerlaubnisklassen und wird auf Antrag erteilt. Für diese Antragstellung ist ein persönliches Erscheinen in meiner Behörde erforderlich.Aufgrund der Komplexität der...
letzte Änderung am 13.08.2015

Hilfe in anderen Lebenslagen

Hilfen zur Pflege innerhalb von Einrichtungen Hilfen zur Pflege außerhalb von Einrichtungen Leistungen nach dem Landespflegegesetz Eingliederungshilfen für behinderte Menschen Hilfen in teilstationären Einrichtungen (Werkstätten für behinderte Menschen und Integrationskindertagesstätten) Hilfen...
letzte Änderung am 29.12.2017

Marktfestsetzung

Das Ordnungsamt/Gewerbeaufsicht im Landkreis Barnim ist Ansprechpartner für Fragen in Bezug auf das Verfahren zur Marktfestsetzung. Marktfestsetzung Wenn Sie eine Ausstellung oder einen Großmarkt für gewerbliche Anbieter veranstalten wollen, können Sie eine behördliche Festsetzung beantragen. Ihnen...
letzte Änderung am 26.04.2016

Veranstaltungen im öffentlichen Straßenverkehr

Um Veranstaltungen durchzuführen, die sich auf den öffentlichen Straßenverkehr auswirken, muss der Veranstalter einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung gemäß § 29 Abs. 2 der Straßenverkehrsordnung bei der Unteren Straßenverkehrsbehörde stellen. Zu solchen Veranstaltungen zählen z.B. Volksfeste,...
letzte Änderung am 27.07.2017

Aufstellen von Containern, Baugerüsten

Das Einbringen von Hindernissen in den öffentlichen Verkehrsraum (Straßen sowie Gehwege), die vom eigentlichen Nutzungszweck abweichen, bedarf einer Ausnahmegenehmigung durch die Untere Straßenverkehrsbehörde.
letzte Änderung am 26.08.2015

Ausnahme vom Sonntags- und Ferienreisefahrverbot

LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 7,5 t und LKW mit Anhänger dürfen an Sonn- und Feiertagen gemäß § 30 der Straßenverkehrsordnung (StVO) in der Zeit von 0:00 Uhr bis 22:00 Uhr nicht fahren. Ausnahmen können durch die Untere Straßenverkehrsbehörde genehmigt werden. Der Antragsteller...
letzte Änderung am 26.08.2015

Anordnung von Verkehrszeichen zur Durchführung von Drück- und Treibjagden

Die verkehrsrechtliche Anordnung von Verkehrszeichen zur Durchführung von Drückjagden erfolgt durch die untere Straßenverkehrsbehörde. Die verkehrsrechtliche Anordnung zur Aufstellung der erforderlichen Verkehrszeichen erfolgt gegenüber dem Baulastträger der Straße. Der die Jagd Durchführende muss...
letzte Änderung am 26.08.2015

Bußgeldstelle

Erlass zur Überwachung des fließenden Verkehrs
letzte Änderung am 19.09.2017

Akteneinsicht im Bußgeldverfahren

Dem Betroffenen ist Einsicht in die das Verfahren betreffenden Akten zu gewähren. Diese kann schriftlich selbst oder durch den vertretenden Rechtsanwalt formlos beantragt werden.
letzte Änderung am 26.08.2015

Fahrverbot (Führerscheinabgabe)

Für die Dauer des Fahrverbots werden Führerscheine amtlich verwahrt. Die Verbotsfrist kann erst ab dem Tag der Abgabe bei der Behörde gerechnet werden.
letzte Änderung am 15.03.2018

Gewerbliche Personenbeförderung (Taxi- und Mietwagenkonzession)

Wollen Sie gewerblich Personen mit einem Kraftfahrzeug befördern? Dann wird eine Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr gem. Personenbeförderungsgesetz (PBefG) benötigt.Folgende Formen des Gelegenheitsverkehrs sind zu unterscheiden:     Taxi gemäß § 47 PBefG   ...
letzte Änderung am 28.01.2016

Umschreibung eines Fahrzeuges ohne Kennzeichenwechsel (ohne Halterwechsel)

Sie sind mit Ihrem Fahrzeug in den Zuständigkeitsbereich unserer Behörde gezogen und möchten dieses nun auf die neue Anschrift ummelden und Ihr altes Kennzeichen beibehalten.
letzte Änderung am 21.03.2016

Verkehrsunfallkommission Landkreis Barnim

Die Verkehrsunfallkommission (VUK) ist zuständig für das Erkennen und Beseitigen von Unfallhäufungsstellen und thematischen Unfallhäufungsbereichen im öffentlichen Verkehrsraum ihres Zuständigkeitsbereiches.Strategische Ziele: Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr Reduzierung der...
letzte Änderung am 14.03.2018

Unterstützung von Willkommensinitiativen

Der Kreistag des Landkreises Barnim hat zur Unterstützung der Willkommensinitiativen und der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfen beschlossen, Mittel aus dem Kreishaushalt für 2018 bereitzustellen.Hier finden Sie alle Unterlagen, um einen Antrag auf projektbezogene Förderung in Höhe von maximal 500 €...
letzte Änderung am 09.04.2018

Kindertagesbetreuung

Voraussetzung für die Betreuung Ihres Kindes in einer Kindertagesstätte oder Tagespflegestelle ist ein gültiger Rechtsanspruch weitere Informationen und Antrag Soll das Kind außerhalb der Wohnortgemeinde betreut werden, ist ein Antrag zum Wunsch- und Wahlrecht zu stellen weitere Informationen und...
letzte Änderung am 04.01.2018

Rechtsanspruch für die Betreuung in einer Kindertagesstätte oder Tagespflegestelle

Voraussetzung für die Betreuung in einer Kindertagesstätte oder Tagespflegestelle ist ein gültiger Rechtsanspruch. Es liegt ein gesetzlicher Rechtsanspruch vor, wenn das Kind: über 1 Jahr alt ist und eine Betreuungszeit von bis zu 30 Wochenstunden benötigt im Grundschulalter (bis Ende 4. Klasse)...
letzte Änderung am 15.11.2017

Betreuung in einer Tagespflegestelle

Zulassung als Tagespflegeperson Wenn Sie selbst als Tagespflegeperson zugelassen werden möchten, erhalten Sie hier weitere Informationen. Platzvermittlung Die Anträge für die Aufnahme in eine Tagespflegestelle müssen beim Landkreis Barnim, Jugendamt gestellt werden.Bevor ein Antrag beim Landkreis...
letzte Änderung am 24.01.2018

Kindertagesbetreuung - Wunsch- und Wahlrecht

Soll das Kind außerhalb der Wohnortgemeinde betreut werden, ist ein Antrag zum Wunsch- und Wahlrecht zu stellen.Hinweis: Vor Abgabe beim Landkreis Barnim ist die Stellungnahme von der Wohnortgemeinde (2. Seite des Antrages) einzuholen. Ihre Ansprechpartnerinnen im Jugendamt: Buchstaben A, B, G,...
letzte Änderung am 15.11.2017

Kindertagesbetreuung - Übernahme von Elternbeiträgen

Auf Antrag übernimmt der Landkreis Barnim Elternbeiträge, wenn die finanzielle Belastung den Eltern nicht zuzumuten ist. Bitte beachten Sie die Hinweise auf die benötigten Unterlagen (s.u.) bzw. das Hinweisblatt als Anlage zum Antrag. Ihre Ansprechpartnerinnen im Jugendamt: Buchstaben A, B, G,...
letzte Änderung am 15.11.2017

Netzwerkkordination Kinderschutz und frühe Hilfen

Kinderschutz ist ein zentraler Auftrag im Achten Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII). Mit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes sollen alle Akteurinnen und Akteure der Kinder- und Jugendhilfe gestärkt und die Zuständigkeit des Jugendamtes hervorgehoben werden. Aufgaben und Angebote der...
letzte Änderung am 11.04.2018

Aufgaben der Allgemeine Verwaltung

Das Sachgebiet Allgemeine Verwaltung übernimmt folgende Aufgaben als interner Dienstleister: Materialbeschaffung und -verwaltung für die Kernverwaltung und die Schulen des Landkreises BarnimPoststelle für die KernverwaltungDruckereiKraftfahrer und...
letzte Änderung am 22.12.2016
Blättern in 1971 Ergebnis(sen)
Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100

Feedbackformular

Page 1