Title

Suche

Filtern

Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100
Blättern in 1761 Ergebnis(sen)

Wild

Durch Aufrufen des Merkblattes erhalten Sie rechtliche und fachliche Informationen zu Vermarktungswegen von Wild. Merkblatt: „Vermarktung erlegtes Wild durch Schuss"
letzte Änderung am 26.10.2017

Zulassung von Lebensmittelbetrieben

Unter folgendem Link "EG-Zulassungsverfahren" erhalten Sie Informationen zur Zulassung von Lebensmittelbetrieben.
letzte Änderung am 26.10.2017 letzte Änderung am 22.03.2016

Zulassung von Tiertransportunternehmen

Tiertransportunternehmen benötigen für ihre Tätigkeit eine Zulassung durch das zuständige Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt.
letzte Änderung am 26.10.2017

Sturmschäden im Privatwald

Land stellt Fördermittel für Aufforstung zur Verfügung letzte Änderung am 27.10.2017

Sturmschäden erfordern Vorsicht und Geduld

Aktuelle Meldungen: Bernau, Eberswalde, Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung... letzte Änderung am 11.10.2017

Licht aus! Abends im Museum.

Mit einer spannenden Taschenlampenführung können Kinder hinter die Kulissen des BARNIM PANORAMA blicken. letzte Änderung am 27.10.2017

VBB veröffentlicht Verbundbericht 2017

Zahlen und Fakten zum Bus- und Bahnverkehr in Berlin und Brandenburg letzte Änderung am 27.10.2017

Projektförderung von Schülerinnen und Schülern

Der Landkreis Barnim vergibt auch 2017 wieder Mittel nach der Richtlinie "Schülerhaushalt" letzte Änderung am 27.10.2017

APPLAUS

Auszeichnung für Udo Muszynski letzte Änderung am 27.10.2017

Die Ess-Kastanie ist Baum des Jahres 2018

Absolute Seltenheit in Brandenburg letzte Änderung am 27.10.2017

Überwachung der Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Unter folgendem Link „Liste der amtlich beauftragten Tierärzte“ finden Sie die mit der Schlachttier- und Fleischuntersuchung von Hausschlachtungen, gewerblichen Schlachtungen und Wild beauftragten Tierärzte und Fleischkontrolleure.
letzte Änderung am 02.11.2017

Verbringen von Heimtieren zu anderen als zu Handelszwecken (Urlaub, Reisen)

Die Veterinärbedingungen für das Verbringen von Heimtieren (z. B. Katze, Hund) richten sich nach der VO (EG) Nr. 576/2013. Dort sind die Bedingungen für das Verbringen dieser Tierarten in EU-Länder und aus Drittländern in den Bereich der EU festgelegt. Die Bedingungen können beim Veterinär- und...
letzte Änderung am 06.11.2017

Schienenersatzverkehr

Kein S-Bahnverkehr zwischen Pankow - Karow sowie zwischen Pankow - Birkenwerder letzte Änderung am 07.11.2017

Barnimer Rettungsdienst probt nah an der Realität

In einer Weiterbildung wird Ernstfall mit lebensechter Puppe simuliert letzte Änderung am 08.11.2017

Jagd- und/oder Fischereischein

1. untere Jagdbehörde Wer die Jagd ausüben will, muss einen auf seinen Namen lautenden gültigen Jagdschein besitzen. Der Jagdschein wird ausgestellt als: JahresjagdscheinZweijahresjagdscheinDreijahresjagdscheinTagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende TageFalknerjagdschein Die Ersterteilung eines...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 30.06.2015 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 22.11.2011 letzte Änderung am 08.03.2017 letzte Änderung am 28.04.2017 letzte Änderung am 27.04.2017

Allgemeine Ordnung

Tel: 03334 214 - 1408
Fax: 03334 214 - 2408
letzte Änderung am 27.04.2017

Unterstützung von mehrtägigen Kita-Fahrten

Für eine mehrtägige Kita-Fahrt besteht die Möglichkeit, durch die jeweilige Kindertageseinrichtung einen Antrag auf Unterstützung zu stellen.
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 27.02.2015 letzte Änderung am 22.11.2010 letzte Änderung am 29.10.2015

Qualitätsmanagementsystem im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

Seit dem 1. Juli 2006 gilt die EU-Verordnung der Europäischen Union zur Durchführung amtlicher Kontrollen (Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über amtliche Futtermittel- und Lebensmittelkontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des...
letzte Änderung am 09.11.2017

Überwachung der Verfütterung von Fischmehl

Die Verfütterung von Fischmehl an Wiederkäuer ist im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt anzeigepflichtig.
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 08.04.2009

Veröffentlichung von Rechtsverstößen im Lebensmittel- und Futtermittelbereich

Am 1. September 2012 sind die Regelungen des neuen § 40 Absatz 1a Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) in Kraft getreten. Die zuständigen Behörden sind nun verpflichtet, bestimmte Rechtsverstöße gegen das Lebensmittel- und Futtermittelrecht zwingend zu veröffentlichen. Die neue...
letzte Änderung am 09.11.2017

Teilweise Vollsperrung 13.11. bis 24.11.2017

Instandsetzungsarbeiten - B 273 zwischen der Anschlussstelle BAB A 11 Wandlitz und Brandenburgklinik letzte Änderung am 09.11.2017

Informationen zur Aviären Influenza (Geflügelpest)

25.10.2017 Informationen zur Aviären Influenza (Geflügelpest) und zu Schutzmaßnahmen in Geflügelhaltungen Die Geflügelpest (Aviäre Influenza) ist eine akute, hochansteckende, fieberhaft ver-laufende Viruserkrankung der Vögel. Sie kann erheblichen wirtschaftlichen Schaden verursachen und kommt...
letzte Änderung am 09.11.2017

Anzeige oder Änderungen von Tierhaltungen

Wer Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Einhufer, Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln oder Laufvögel halten will, hat dies der zuständigen Behörde vor Beginn der Tätigkeit (SG Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt) unter Angabe: des Namens des...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 22.03.2016

Anzeigepflicht von Tierseuchen / Meldepflicht von Tierkrankheiten

Jeder Tierhalter, Tierarzt, Besamungsbeauftragte sowie die Untersuchungseinrichtung sind verpflichtet, bei Ausbruch oder Verdacht von Tierseuchen/ Tierkrankheiten das SG Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt davon in Kenntnis zu setzen.
letzte Änderung am 09.11.2017

Ausstellung eines Befähigungsnachweises für Tiertransporteure

Zur Ausstellung eines Befähigungsnachweises für Tiertransporteure ist ein formloser Antrag zu stellen.
letzte Änderung am 09.11.2017

Beratung und Information zur tierschutzgerechten Tierhaltung

Wir beraten Bürger oder Betriebe im Landkreis Barnim: die Tiere halten oder halten wollen,die Anfragen zur Tierhaltung und zu rechtlichen Vorgaben im Allgemeinen haben.
letzte Änderung am 09.11.2017

Kennzeichnung von Rindern

Für Rinderhalter besteht die Verpflichtung, alle im Betrieb befindlichen Rinder durch zwei identische Ohrmarken zu kennzeichnen bzw. kennzeichnen zu lassen. Im Betrieb geborene Kälber sind innerhalb von 7 Tagen zu kennzeichnen und der zentralen Datenbank (HIT) zu melden. Beim Zukauf von Rindern aus...
letzte Änderung am 26.10.2017

Kennzeichnung von Schweinen

Schweine sind vom Tierhalter im Ursprungsbetrieb spätestens mit dem Absetzen mit einer ihm von der zuständigen Behörde zugeteilten Ohrmarke dauerhaft zu kennzeichnen oder kennzeichnen zu lassen. Die Ohrmarken für Schweine sind, entsprechend des Jahresbedarfes, beim Landeskontrollverband...
letzte Änderung am 09.11.2017

Kennzeichnung von Schafen und Ziegen

Für Schafe und Ziegen, die nach dem 31.12.2009 geboren sind, ist die Kennzeichnung EU-weit geregelt und die elektronische Kennzeichnung vorgeschrieben. Schafe und Ziegen sind grundsätzlich mit 2 Ohrmarken oder durch Fußfessel zu kennzeichnen, wobei ein Kennzeichen elektronischer Art sein muss....
letzte Änderung am 26.10.2017

Bestandsregister für Nutztierhaltungen

Tierhalter sind verpflichtet, Bestandsregister nach Tierarten getrennt, in handschriftlicher oder elektronischer Form zu führen. Die Eintragungen sind unverzüglich nach Ausführung der aufzeichnungspflichtigen Tätigkeit vorzunehmen. Das Bestandsregister muss drei Jahre lang aufbewahrt werden. Diese...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 29.10.2015

Beseitigung von Tierkörpern und Tierkörperteile

Tote Tiere (außer Wildtiere) unterliegen einem strengen Tierkörperbeseitigungsrecht. Im Land Brandenburg ist als einzige zugelassene Entsorgungsfirma die: SecAnim GmbH NL Bresinchen Neuzeller Str. 2903172 Guben Tel.: 03561 6846-0 Fax: 03561 3947 Internet: http://www.saria.de/ Alle Tierhalter...
letzte Änderung am 09.11.2017

Erlaubniserteilung nach § 11 Tierschutzgesetz

Nach § 11 Tierschutzgesetz benötigen bestimmte Tätigkeiten der Erlaubnis durch das zuständige Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt. Erlaubnispflichtig sind folgende Betriebsarten: Versuchtierzuchten und -haltungenTierheime oder ähnliche EinrichtungenZoologische Gärten oder andere...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 22.03.2016

Futtermittelüberwachung

Sichere Futtermittel sind ein wichtiger Beitrag zur Tiergesundheit und ein Bindeglied zur Lebensmittelsicherheit. Die zuständige Behörde prüft durch Vor Ort Kontrollen und Probenahmen in landwirtschaftlichen Betrieben die Sicherheit der eingesetzten Futtermittel.
letzte Änderung am 09.11.2017

Genehmigung von Wanderschafherden

Wer Wanderschafherden über das Gebiet mehrerer Kreise treiben möchte, bedarf einer Genehmigung des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes.
letzte Änderung am 09.11.2017

Genehmigung und Zulassung von Viehhandelsunternehmen, Transportunternehmen und Sammelstellen

Wer gewerbsmäßig mit Vieh handeln oder gewerbsmäßig oder im Rahmen der arbeitsteiligen Tierproduktion Vieh transportieren will, benötigt vom zuständigen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt eine Zulassung. Der Antrag ist unter Angabe des Namens und der Anschrift sowie, im Falle des Betreibens...
letzte Änderung am 09.11.2017

Kennzeichnung von Einhufern

Einhufer dürfen aus einem Bestand nur verbracht oder abgegeben werden, wenn sie von einem Dokument zur Identifizierung begleitet sind (Equidenpass). Alle Pferde, geboren ab dem 01.07.2009 müssen innerhalb von sechs Monaten durch einen Transponder gekennzeichnet und mit einem Equidenpass...
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 29.06.2011

Handel mit landwirtschaftlichen Zucht- und Nutztieren

Beim Handel mit landwirtschaftlichen Zucht- und Nutztieren sind viele tierseuchenrechtliche Vorschriften zu beachten. Hierbei unterscheidet man in: nationalen Handelinnergemeinschaftlichen HandelHandel aus / in Drittländer
letzte Änderung am 09.11.2017 letzte Änderung am 09.11.2017

Genehmigung nach der Grundstücksverkehrsordnung (GVO)

Mit der Erteilung der Genehmigung nach der GVO soll sichergestellt werden, dass keine Grundstücke übertragen werden, auf denen die vorherigen Eigentümer oder deren Rechtsnachfolger Rückübertragungsansprüche geltend gemacht haben. Hierzu werden die Eigentumsverhältnisse am Grundstück seit dem 30....
letzte Änderung am 30.01.2017 letzte Änderung am 23.10.2017

Rechtsamt

Tel: 03334 214 - 1749
Fax: 03334 214 - 2749
letzte Änderung am 04.03.2015

An- und Abmeldung landwirtschaftlicher Unternehmen

Registrierung der landwirtschaftlichen Unternehmen im Betriebsregister Prof-Ident Pflicht nur bei Beantragung von Fördermitteln
letzte Änderung am 13.11.2017 letzte Änderung am 25.06.2012 letzte Änderung am 24.11.2015

Rathausneubau Bernau bei Berlin

Webcam dokumentiert Baufortschritt letzte Änderung am 14.11.2017

Unfallkreuzung zwischen Bernau und Blumberg wird entschärft

Verkehrsunfallkommission setzt Verkehrsversuch um letzte Änderung am 09.11.2017

Ruhlsdorf - Sieger im Dorfwettbewerb

Gemeinde setzte sich im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ durch letzte Änderung am 14.11.2017

Rechtsanspruch für die Betreuung in einer Kindertagesstätte oder Tagespflegestelle

Voraussetzung für die Betreuung in einer Kindertagesstätte oder Tagespflegestelle ist ein gültiger Rechtsanspruch. Es liegt ein gesetzlicher Rechtsanspruch vor, wenn das Kind: über 1 Jahr alt ist und eine Betreuungszeit von bis zu 30 Wochenstunden benötigt im Grundschulalter (bis Ende 4. Klasse)...
letzte Änderung am 15.11.2017

Kindertagesbetreuung - Wunsch- und Wahlrecht

Soll das Kind außerhalb der Wohnortgemeinde betreut werden, ist ein Antrag zum Wunsch- und Wahlrecht zu stellen.Hinweis: Vor Abgabe beim Landkreis Barnim ist die Stellungnahme von der Wohnortgemeinde (2. Seite des Antrages) einzuholen. Ihre Ansprechpartnerinnen im Jugendamt: Buchstaben A, B, G,...
letzte Änderung am 15.11.2017

Kindertagesbetreuung - Übernahme von Elternbeiträgen

Auf Antrag übernimmt der Landkreis Barnim Elternbeiträge, wenn die finanzielle Belastung den Eltern nicht zuzumuten ist. Bitte beachten Sie die Hinweise auf die benötigten Unterlagen (s.u.) bzw. das Hinweisblatt als Anlage zum Antrag. Ihre Ansprechpartnerinnen im Jugendamt: Buchstaben A, B, G,...
letzte Änderung am 15.11.2017

Beratung zu gleichstellungsrelevanten Fragen

Beratung zu: Diskriminierung im Berufsexuelle Belästigung am Arbeitsplatzsexueller Missbrauchu.a.
letzte Änderung am 15.11.2017

Beauftragte für Gleichstellung, Migration und Integration

Tel: 03334 214 - 1320
Fax: 03334 214 - 2320
letzte Änderung am 09.03.2015

Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Landkreis Barnim

Die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte sind Einrichtungen des Landes Brandenburg, die für einen Zuständigkeitsbereich (z.B. Landkreis) gebildet wurden. Ihre Geschäftsstellen sind bei den Kataster- und Vermessungsämtern der Landkreise oder kreisfreien Städte eingerichtet. Die...
letzte Änderung am 19.09.2017

Katasterbehörde

Tel: 03334 / 214 - 1902
Fax: 03334 / 214 - 2901
letzte Änderung am 10.05.2017

Geoservice und Vermessung

Tel: 03334 / 214 1960
Fax: 03334 / 214 2960
letzte Änderung am 23.01.2014 letzte Änderung am 30.08.2008 letzte Änderung am 30.08.2008 letzte Änderung am 30.08.2008

Gutachterausschuss

Tel: 03334 / 214 1946
Fax: 03334 / 214 1946
letzte Änderung am 10.05.2017 letzte Änderung am 15.11.2017 letzte Änderung am 22.06.2016

Anzeigepflichtige Gesundheitsberufe

Grundlage der Anzeigepflicht ist der § 12 des Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetzes in Verbindung mit der Gesundheitsberufs-Anzeigeverordnung.Üben Sie einen anzeigepflichtigen Gesundheitsberuf aus oder möchten Angaben zu Ihrer Tätigkeit aktualisieren dann wenden Sie sich bitte an...
letzte Änderung am 15.11.2017 letzte Änderung am 09.03.2009 letzte Änderung am 09.03.2009

Lobetaler Kitakinder pflanzten Martin-Luther-Apfelbaum

Das Kitabäumchen ist bereits der zweite Lutherapfel, der jetzt in Lobetal heranwächst letzte Änderung am 16.11.2017

PlusBusse jetzt auch im Barnim unterwegs

Erfolgskonzept findet immer mehr Partner in Brandenburg letzte Änderung am 21.11.2017

Jugendamt sucht Jugendschöffen

Bewerbungen bis zum 31. Januar 2018 möglich letzte Änderung am 20.11.2017 letzte Änderung am 08.04.2010 letzte Änderung am 16.04.2010 letzte Änderung am 15.12.2011 letzte Änderung am 26.03.2015

Öffentliche Ordnung

Tel: 03334 214 - 1431
Fax: 03334 214 - 2431
letzte Änderung am 27.04.2017

Hilfen zur Erziehung

Der Bereich Hilfen zur Erziehung ist  Ansprechpartner für Eltern und andere Erziehungsberechtigte, aber auch für junge Menschen selbst, die in Angelegenheiten der Erziehung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Unterstützung benötigen. Im gemeinsamen Beratungsprozess werden...
letzte Änderung am 23.11.2017 letzte Änderung am 16.04.2014

Ein Baum für jedes Kind

HNEE-Studierende begrüßen Neugeborene mit besonderem Willkommensgruß letzte Änderung am 23.11.2017

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

...übernimmt Gartenpflege am UNESCO-Welterbe Bauhaus Denkmal Bundesschule letzte Änderung am 23.11.2017

Chatten, Zocken, Glotzen

Gebrauchsanleitung Pubertät - Vortragsreihe für Eltern letzte Änderung am 22.11.2017

Bibermanagement ist ein Erfolg

Programm wird konsequent weiter umgesetzt letzte Änderung am 29.11.2017

Brandenburger Umweltministerium legt Wolfsverordnung vor

Verordnung wird nach Schlussredaktion noch in diesem Jahr in Kraft gesetzt letzte Änderung am 30.11.2017
Blättern in 1761 Ergebnis(sen)
Ergebnisse pro Seite: 10  |  50  |  100